"Moskauer Circus" sitzt in Pottenhausen fest

Unternehmen hat kein Geld für Kraftstoff

veröffentlicht

 - © Archivfoto: NW
(© Archivfoto: NW)

Lage-Pottenhausen. Montag Nachmittag sollte der "Moskauer Circus" nach der letzten Vorstellung das Reinholdi-Gelände verlassen und seine Tournee fortsetzen. Daraus wird erst einmal nichts. "Das Unternehmen hat uns klipp und klar mitgeteilt, dass es kein Geld für Sprit hat und deshalb bis auf Weiteres hier bleiben muss", sagte gestern auf LZ-Anfrage Petra Lesemann vom Fachteam Gebäudemanagement.

Der Platz, auf dem der Zirkus steht, wird von der Stadt verwaltet. Nach Rücksprache mit Technischem Beigeordneten Thorsten Paulussen, der zurzeit den Bürgermeister vertritt, wollen er und Petra Lesemann den Ball flach halten. Konkret bedeutet das: Die Verwaltung werde nicht auf die Zahlung von Platzmiete und Kaution pochen. "Die haben einfach kein Geld, nachdem auch die Aufführungen nicht so gut besucht waren wie erhofft", unterstreicht Lesemann. Sie hoffe, dass der Platz später zumindest sauber verlassen werde. Warum der Zirkus nicht wie versprochen mehr Werbung für sich gemacht hat, kann sie nicht verstehen.

Die SPD-Frauen Marianne Rautenberg und Monika Rieke wollen dem Unternehmen auf humanitäre Art helfen. Sie haben mit Gunnar Lüttmann von der Lebensmittelausgabe Lage (Leaula) gesprochen. Er sagte ihren Worten nach zu, dass Lebensmittel für die Zirkus-Mitarbeiter zum Reinholdi-Gelände gebracht würden. Auch sollen deren Kleinkinder mit gespendeten Windeln versorgt werden. (be)

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.