SPD will die Erhöhung der Gewerbesteuer vorziehen

Ziel: Gebührenerhöhungen vermeiden

veröffentlicht

Lage. Die Haushaltsplanberatungen brächten es an den Tag: Die Finanzierungsversuche der Verwaltung in der derzeit angespannten finanziellen Situation der Stadt gingen insbesondere zu Lasten der Bürger und hier von Familien mit Kindern, beklagt die SPD-Fraktion.

Dagegen werde die gewerbliche Wirtschaft auch 2013 von einer stärkeren Belastung ausgeklammert. Deshalb beantragen die Sozialdemokraten, die für 2014 vorgesehene Anhebung des Gewerbesteuerhebesatzes um drei Punkte um ein Jahr vorzuziehen. Dies würde etwa 45.000 Euro mehr in die Kasse spülen.

Mehr in Ihrer Lippischen Landes-Zeitung

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.