Arbeitskollegen feiern den Kläschen-Start

Tobias Schneider

  • 0
So zum Beispiel Patrick, Dennis, Ali, Marija, Saskia, Lilly, Lisa und Alina (von links), die an einer der zahlreichen Buden auf ein paar fröhliche Stunden anstießen. - © Tobias Schneider
So zum Beispiel Patrick, Dennis, Ali, Marija, Saskia, Lilly, Lisa und Alina (von links), die an einer der zahlreichen Buden auf ein paar fröhliche Stunden anstießen. (© Tobias Schneider)

Lemgo. Seit Donnerstagabend steht die alte Hansestadt wieder kopf: Der Kläschenmarkt hat begonnen. Knapp 190 Aussteller haben die Innenstadt mit Fahrgeschäften und Buden in ein Lichtermeer verwandelt. Am Nachmittag eröffnete Bürgermeister Dr. Reiner Austermann die Großveranstaltung. Schon gleich zum Start war ordentlich was los in der Innenstadt.

Noch bis einschließlich Sonntag geht der Kirmestrubel weiter, der sich vom Lippegarten über das Ostertor und den Kastanienwall bis zum Regenstorplatz erstreckt. Dort gibt es in diesem Jahr zwei neue Fahrgeschäfte: einen knapp 32 Meter hohen Freifallturm sowie eine Gondel, die ihre Fahrgäste propellerartig in die Luft wirbelt.

Am Freitag und Samstag ist Kläschen für Besucher von 11 bis 2 Uhr nachts geöffnet. Am Sonntag geht die Kirmes von 11 bis 21 Uhr.

Zum Start der Kirmes hat sich LZ-Volontärin Janet König am Donnerstagabend bei den Besuchern einmal umgehört und gefragt, was das Besondere an Kläschen ist. Die Antworten sehen Sie im Video:

Video auf YouTube


Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.