Kirchen-und Museumsnacht zur Feier des Reformationstags in Lemgo

Thomas Krügler

  • 0
Fürbitten in ökumenischer Gemeinschaft. Mit Gisela Gewies (Heilig-Geist), Helga Vogt (St.Marien), Stefan Prinz zur Lippe, dem lutherischen Superintendenten Dr. Andreas Lange, dem reformierten Superintendenten Dirk Hauptmeier und Vikar Daniel Robb von der katholischen Kirche. - © Thomas Krügler
Fürbitten in ökumenischer Gemeinschaft. Mit Gisela Gewies (Heilig-Geist), Helga Vogt (St.Marien), Stefan Prinz zur Lippe, dem lutherischen Superintendenten Dr. Andreas Lange, dem reformierten Superintendenten Dirk Hauptmeier und Vikar Daniel Robb von der katholischen Kirche. (© Thomas Krügler)

Lemgo. In der Lippischen Landeskirche ist das Reformationsjubiläum mit besonderen Gottesdiensten und einer Nacht der offenen Kirchen und Museen gefeiert worden. In Lemgo bildete um 17.00 Uhr der feierliche Festgottesdienst in St. Nicolai mit rund 1300 Besuchern den Auftakt für eine Kirchen- und Museums-Nacht.

Ein Projektchor aller Kirchengemeinden untermalte den Gottesdienst zum Reformationsfest, in dem Stefan Prinz zur Lippe, Landrat Dr. Axel Lehmann, Bürgermeister Dr. Reiner Austermann und Vertreter der Lemgoer Kirchengemeinden in ökumenischer Gemeinschaft mitwirkten. Der lutherische Superintendent Dr. Andreas Lange hielt die Predigt.

Fotostrecke: Reformationsfest in Lemgo

Anschließend öffneten fünf Lemgoer Stadtkirchen und drei Museen ihre Pforten für kulturelle, geistliche und historische Programmangebote. Rund 2000 Menschen ließen sich dazu einladen. Der gemeinsame Abschluss um 22 Uhr wurde aufgrund schlechter Witterung vom Marktplatz in die St. Nicolai-Kirche verlegt.

Beeindruckende Musik von Chören, einem großen Posaunenchor sowie einem Lichtermeer mit hunderten Kerzen ließen den Tag stimmungsvoll ausklingen. Viele meinten, es war schöner als Weihnachten.

Information
Der Gottesdienst in St. Nicolai steht online zum Anhören zur Verfügung auf www.nicolai-lemgo.de.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!