Feuerwehr löscht Zimmerbrand

Einsatz in der zweiten Etage

veröffentlicht

 - © Archivbild
(© Archivbild)

Lemgo (Rei). Schreck in der Abendstunde: Der 42-jährige Bewohner eines alten Hauses in der Breiten Straße musste am Wochenende die Feuerwehr alarmieren. In seinem Wohnzimmer im zweiten Obergeschoss war ein Brand ausgebrochen.

Kurz darauf traf der Löschzug Lemgo mit fünf Fahrzeugen an der Einsatzstelle ein. Der Bewohner bestätigte gegenüber den Helfern, dass sich keine Personen mehr im Gebäude einer ehemaligen Strohsemmel-Bäckerei befanden. Zwei Angriffstrupps der Feuerwehr drangen daraufhin unter Atemschutz zum Brandherd vor und löschten das Feuer. Von ihrer Drehleiter aus sorgten die Feuerwehrleute laut einer Pressemitteilung mit einem Hochleistungslüfter dafür, dass sich der Qualm verzog.

Kurz darauf konnte die Wohnung ohne Atemschutz betreten werden. Die Einsatzkräfte bauten Scheinwerfer auf und entfernten Brandgut. Erschwerend kam hinzu, dass bei Minusgraden das Löschwasser auf der Breiten Straße gefror und für gefährliche Glätte sorgte. Das Eis musste mit Splitt abgedeckt werden. Als Brandursache hat die ­Polizei einen defekten ­DVD-Player ermittelt. Am Gebäude sei kein Sachschaden entstanden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.