Stau nach Auffahrunfall auf der Ostwestfalenstraße

veröffentlicht

Lemgo-Lieme. Ein 21-jähriger Mann am Steuer eines Fiat-Kleinwagens ist am Freitag gegen 14 Uhr auf das Ende eines Staus auf der Ostwestfalenstraße aufgefahren. Der Fiat prallte auf den VW-Passat einer 45-Jährigen. Beide Insassen blieben zum Glück unverletzt.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben kurz hinter der Stadtgrenze zu Bad Salzuflen in Fahrtrichtung Lemgo. Dort hatte sich wegen erhöhten Verkehrsaufkommens ein Rückstau vom Kreisel zum Industriegebiet Lieme gebildet. Diesen bemerkte der 21-Jährige offenbar zu spät.

Die Feuerwehr musste die Straße abstreuen, weil Motor-Flüssigkeiten ausgelaufen waren. Die Polizei leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Bis diese gegen 14.45 Uhr geräumt war, bildeten sich in beiden Fahrtrichtungen der Ostwestfalenstraße Rückstaus. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 5.000 Euro. (Rei)

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.