Amtseinführung: Diana Fleer leitet nun die Grundschule Asemissen

Thomas Dohna

  • 0
Schulrätin Ute Bicker (links) und Bürgermeister Gerhard Schemmel gratulieren Diana Fleer zum neuen Amt als Leiterin der Grundschule Asemissen. - © Thomas Dohna
Schulrätin Ute Bicker (links) und Bürgermeister Gerhard Schemmel gratulieren Diana Fleer zum neuen Amt als Leiterin der Grundschule Asemissen. (© Thomas Dohna)

Leopoldshöhe-Asemissen. Nun ist es offiziell: Diana Fleer ist die neue Leiterin der Grundschule Asemissen. Ute Bicker vom Schulamt des Kreises Lippe übergab ihr während einer Feierstunde die Ernennungsurkunde. Glückwünsche von Rat und Verwaltung überbrachte Bürgermeister Gerhard Schemmel. Das Kollegium bedachte seine neue Chefin mit einer Schultüte voller nützlicher Dinge.

Diana Fleer ist seit 2012 an der Schule. Sie kam als Konrektorin, gewissermaßen angeworben von ihrer Vorgängerin im Amt, der Schulleiterin Simone Kropp. Als Kropp ging, bewarb sich Fleer. In ihrer Begrüßungsrede betonte sie, dass kein Kind an dieser schule verloren gehen dürfe. „Jeder ist wichtig", sagte sie. Die Grundschule Asemissen sei eine gute Schule, das habe auch die zweite Qualitätsanalyse bestätigt.

Schulrätin Ute Bicker beschrieb die Aufgaben einer Schulleiterin. Neben den allgemeinen Leitungsgeschäften und auch dem eigenen Unterricht vertrete die Schulleitung die Bildungseinrichtung nach außen. Außerdem sorge sie für die angemessene Nutzung des Schulgebäudes und sie sei die Dienstvorgesetzte der Lehrerinnen und Lehrer.

Fleer habe sich bewusst für diese Schule und ihr Konzept entschieden, das mit gemeinsamem und den jahrgangsübergreifendem Unterricht vorbildlich sei. Die nun vakante Konrektorenstelle solle wieder besetzt werden. Bürgermeister Gerhard Schemmel machte am Beispiel des Lehrers Lämpel aus Wilhelm Buschs „Max und Moritz" deutlich, dass eine Schule ein zentraler Ort in einem Gemeinwesen ist und dass die Grundschule Asemissen genau das für den Ortsteil sei ist.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!