Regen und Schnee begleiten den Adventsmarkt in Leopoldshöhe

Thomas Dohna

  • 0
Trotzen der Kälte: Am Stand der Kindertagesstätte Schuckenbaum hatten sich Eltern und Kinder eingefunden. - © Thomas Dohna
Trotzen der Kälte: Am Stand der Kindertagesstätte Schuckenbaum hatten sich Eltern und Kinder eingefunden. (© Thomas Dohna)

Leopoldshöhe. Schlechter hätte es kaum sein können: Die Gemeinde hatte auf der kleinen Fläche zwischen Kirche und Rathaus ihren jährlichen Adventsmarkt aufgestellt. Doch Regen und Schneegraupel ließen Besucher und Aussteller frieren.

Die Verwaltung hatte Holzhütten aufbauen lassen, in denen Kunstgewerbler, Vereine und Kirchengemeinden Waren, Waffeln, Gegrilltes, Punsch und Glühwein anboten. Am Stand der Kindertagesstätte Greste konnten schöne Dinge zum Advent gekauft werden.

Das Jugendzentrum Leos versorgte die Gäste mit Bratwurst und Pommes frites. Angesichts der feuchten Kälte war der Stand gut umlagert. Einen gewissen Absatz fand auch der Glühwein der Bürgerstiftung, den Bürgermeister Gerhard Schemmel persönlich ausschenkte. Die Erwerber des warmen Getränkes taten damit ein gutes Werk. Mit dem Erlös werden Projekte der Bürgerstiftung finanziert.

Die Freikirchliche Gemeinde hatte in der Eingangshalle des Rathauses ihre Kaffeestube mit einer sehr langen Kuchentheke eingerichtet. Ständig waren alle Tische besetzt. In der Kirche bot die christliche Musikschule ein Adventsprogramm ihrer Schülerinnen an.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!