Vorsitzender: MGV-Streit ist beigelegt

veröffentlicht

Leopoldshöhe (rad). Nach Ausein­andersetzungen bei der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins (MGV) Leopoldshöhe zeigt sich Vorsitzender Klaus Genett zuversichtlich, dass "nun wieder die Ruhe eintritt, die wir so lange im Verein hatten". In der Sitzung hatte es "interne Unstimmigkeiten" gegeben, wie Genett auf Anfrage sagte.

Dabei sei es um Ideen gegangen, die die Ausrichtung des MGV beträfen und sich unter anderem aufs Thema Mitgliederwerbung bezögen, sagte Genett. Das Thema habe sich hochgeschaukelt. Details wollte der Vorsitzende nicht nennen, die Meinungsverschiedenheiten seien geklärt. "Der Vereinsfrieden ist wieder da."

In der Sitzung, von der die Pressevertreter zeitweise ausgeschlossen wurde, habe es noch eine personelle Veränderung gegeben. So trat Geschäftsführer Joachim Beck zurück, seine Aufgaben übernimmt Wolfgang Olheide. Der Wechsel habe mit den Querelen aber nur indirekt zu tun, so Genett. Im Übrigen stehe der MGV sehr gut da, betonte der Vorsitzende.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.