Ausschuss debattiert über Wohnbauentwicklung

Langzeitplanung versus Geldeinnahmen

veröffentlicht

Leopoldshöhe. Der Hochbau- und Planungsausschuss hat noch nicht entschieden, ob das gemeindeeigene Grundstück südlich der Schötmarschen Straße für Wohnbebauung überplant werden soll. Die Verwaltung hatte dies vorgeschlagen, weil viele Interessenten gerade im Gemeindenorden bauen möchten und nur diese Fläche schnell verfügbar ist.

In der Sitzung am 9. Februar legte sie die gewünschte Übersicht über alle Flächen im Gemeindegebiet vor, die für eine Wohnbauentwicklung geeignet sind - inklusive einer Einschätzung. Daraus ergab sich die Frage, ob nicht erst das städtebauliche Gesamtkonzept festgelegt werde müsse.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.