Solar-Genossenschaft liebäugelt mit Windkraft

Bedingungen werden künftig schwieriger

veröffentlicht

Klaus Lehne, Vorstandsmitglied der Bürger-Solar-Genossenschaft Leopoldshöhe, hat auf seinem Privathaus schon länger eine Photovoltaikanlage. - © Foto: Breder
Klaus Lehne, Vorstandsmitglied der Bürger-Solar-Genossenschaft Leopoldshöhe, hat auf seinem Privathaus schon länger eine Photovoltaikanlage. (© Foto: Breder)

Leopoldshöhe. Die Bürger-Solar-Genossenschaft Leopoldshöhe sieht angesichts von Einschnitten für die Solarbranche schwierigere Bedingungen. Bei neuen Projekten müsse die Genossenschaft künftig "verdammt spitz rechnen", um lukrativ zu bleiben, sagte Vorstandsmitglied Klaus Lehne.

Wegen genauer Kalkulationen liefen die Anlagen der Genossenschaft aber auch künftig wirtschaftlich. Lehne kündigte zugleich an, die Bürger-Solar-Genossenschaft erwäge, auch bei der Windkraft und bei Blockheizkraftwerken einzusteigen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige