Verkehrserschließung für Biogasanlage festgelegt

Hauptzufahrt ist die Eckendorfer Straße

veröffentlicht

Neue Zufahrt für

Gut Eckendorf - © Leopoldshöhe
Neue Zufahrt für
Gut Eckendorf (© Leopoldshöhe)

Leopoldshöhe. Die Fragen zur Verkehrserschließung der Biogasanlage Gut Eckendorf sind geklärt. Bei einem Ortstermin haben sich Vertreter des Landesbetriebes Straßen NRW davon überzeugt, dass die Eckendorfer Straße (L 968) als Hauptzufahrt ausreicht, um die Substrate für die Anlage anzuliefern und Gärreste abzutransportieren.

Dies soll laut Ausschussempfehlung im städtbaulichen Vertrag festgezurrt werden. Der Einmündungsbereich zur Biogasanlage muss aber baulich angepasst werden. Die Bielefelder Straße (L 805) soll in dem Vertrag nur als Zufahrt für Wartungsarbeiten zugelassen werden.

Die Biogasanlage Gut Eckendorf soll über die Eckendorfer Straße als Hauptzufahrt angefahren und dies im städtebaulichen Vertrag festgehalten werden. - © Foto: Breder

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.