Baulücken in Schuckenbaum werden geschlossen

Zunächst geht es um etwa acht Grundstücke

veröffentlicht

In Schuckenbaum sollen rund acht Grundstücke mit Einfamilienhäusern bebaut werden. Wenn alle Grundeigentümer zustimmen, könnten die Baulücken im gesamten Gebiet zwischen Flieder-, Herforder-, Eckendorfer- und Holunderstraße gefüllt werden. - © Foto: Breder
In Schuckenbaum sollen rund acht Grundstücke mit Einfamilienhäusern bebaut werden. Wenn alle Grundeigentümer zustimmen, könnten die Baulücken im gesamten Gebiet zwischen Flieder-, Herforder-, Eckendorfer- und Holunderstraße gefüllt werden. (© Foto: Breder)

Leopoldshöhe. In Schuckenbaum sollen Baulücken im Siedlungsgebiet zwischen Flieder-, Herforder-, Eckendorfer- und Holunderstraße geschlossen werden - zunächst in einem kleinen Bereich, der Platz für etwa acht neue Einfamilienhäuser bietet.

Die Grundeigentümer wollen ihr Land jetzt für die Bebauung zur Verfügung stellen. Der Fachausschuss ist dafür und würde es begrüßen, wenn eine Nachverdichtung im gesamten Wohngebiet erfolgen könnte. Dieser müssten jedoch alle betroffenen Grundeigentümer zustimmen. Die Verwaltung wird ihnen jetzt Planungs- und Erschließungskonzept vorstellen und das Interesse abfragen.

Mehr in Ihrer Lippischen Landes-Zeitung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.