Prioritätenkatalog für den Straßenbau aufgestellt

Entscheidungshilfe für die Haushaltsberatungen

veröffentlicht

Der Fachausschuss ist dafür: Der Endausbau des Heinrich-Lübke-Weges im neuen Wohngebiet in Greste sollte in diesem Jahr auf jeden Fall an die Reihe kommen. - © Foto: Breder
Der Fachausschuss ist dafür: Der Endausbau des Heinrich-Lübke-Weges im neuen Wohngebiet in Greste sollte in diesem Jahr auf jeden Fall an die Reihe kommen. (© Foto: Breder)

Leopoldshöhe. Die Gemeindeverwaltung hat einen Prioritätenkatalog für den Straßenbau erstellt. Er soll den Politikern bei den Haushaltsberatungen als Entscheidungshilfe dienen, welche Maßnahmen in diesem Jahr angegangen werden und entsprechend im Haushalt berücksichtigt werden sollen. Einstimmig hat der Ausschuss für Straßen, Plätze und Verkehr dafür votiert, dass auf jeden Fall der Endausbau zur Erweiterung des Gewerbegebietes Asemissen sowie die Endausbauten des Heinrich-Lübke-Weges und der Parkstraße am alten Sportplatz Asemissen realisiert werden sollten.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.