57-Jähriger stirbt am Sonntagabend bei Unfall auf der Höxterstraße

Marianne Schwarzer

Der 57-Jährige konnte aus seinem völlig zerstörten Toyota Yaris nur noch tot geborgen werden. - © Marianne Schwarzer
Der 57-Jährige konnte aus seinem völlig zerstörten Toyota Yaris nur noch tot geborgen werden. (© Marianne Schwarzer)

Lügde. Ein tödlicher Unfall hat sich am Sonntagabend gegen 22.15 Uhr auf der Höxterstraße zwischen dem Handweiser und Elbrinxen ereignet. Ein 57-jähriger Mann aus Lügde war mit seinem Kleinwagen, einem Toyota Yaris, aus Richtung Lügde in das Storchendorf unterwegs. Anscheinend ohne zu bremsen fuhr er aus ungeklärter Ursache über die Gegenfahrbahn direkt vor einen Baum am Rand der gegenüberliegenden Straßenseite.

Zeugen für den Unfall gab es nicht, der Notarzt, den später vorbeikommende Autofahrer zu Hilfe gerufen hatten, konnte nichts mehr für den Fahrer tun. Die Rettungskräfte glauben, dass der Mann durch den heftigen Aufprall sofort getötet wurde. Feuerwehrleute des Löschzuges Lügde mussten das Fahrzeug aufschneiden, um den eingeklemmten Leichnam zu bergen. Die Straße war über eine Stunde voll gesperrt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.