Schlachter gewinnt Schweineschießen

Heinz-Friedel Schröder gelingt mit 150 Punkten ein tolles Resultat

veröffentlicht

Wolfgang Dombrowe, zweiter Platz, Heinz-Friedel Schröder, erster Platz, und Schützenkönig Hartmut Rissiek (von links), zweiter Platz, freuen sich über ihr Ergebnis. - © Foto: Höcker
Wolfgang Dombrowe, zweiter Platz, Heinz-Friedel Schröder, erster Platz, und Schützenkönig Hartmut Rissiek (von links), zweiter Platz, freuen sich über ihr Ergebnis. (© Foto: Höcker)

Lügde-Harzberg (kah). 15 Schuss und immer 10 Punkte: Mit einem Traumergebnis von insgesamt 150 Punkten hat sich Heinz-Friedel Schröder den ersten Platz beim Schweineschießen des Schützenvereins Harzberg-Glashütte gesichert. Platz zwei belegten Mike Schröder, Schützenkönig Hartmut Rissiek und Wolfgang Dombrowe mit jeweils 149 Punkten.

Geschossen wird beim Schweineschießen natürlich nicht auf echte Schweine, sondern auf ganz normale Zielscheiben. Nur bei den Preisen ist der Name Programm: Zwei Schweine hat der Verein schlachten lassen.

Bei der Preisverleihung im Restaurant Fischanger durften die Sieger nacheinander aus dem Fleisch- und Wurstangebot auswählen. Besonders begehrt war auch in diesem Jahr ein großes Stück Schinken, das an den Erstplatzierten Heinz-Friedel Schröder ging. Der ist gleichzeitig auch der örtliche Schlachter, bei dem der Verein die Preise bestellt hat.

Ein bisschen Taktik gehört auch beim Schweineschießen zum Können. Die Teilnehmer können Zielscheiben nachkaufen und erneut schießen, um ihren Punktestand zu verbessern. So kamen in diesem Jahr besonders viele gute Ergebnisse zustande.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.