Michael Schlieker hat sich unter allen Lügder Schützen durchgesetzt

Seine Majestät thront in der Kernstadt

veröffentlicht

Stadtjungschützenkönig André Schäfer und Stadtschützenkönig Michael Schlieker freuen sich. - © Foto: Blum
Stadtjungschützenkönig André Schäfer und Stadtschützenkönig Michael Schlieker freuen sich. (© Foto: Blum)

Lügde-Rischenau (jub). Die Majestät unter den Regenten: Der Titel des Lügder Stadtschützenkönigs 2013 geht in die Kernstadt. Michael Schlieker von der Schützenbruderschaft St. Kilian sicherte sich am Samstagabend auf dem Rischenauer Schießstand mit drei Treffern ins Schwarze die funkelnde Trophäe. Die erhielt er zu später Stunde aus den Händen seines Vorgängers Manfred Bossemeyer aus Wörderfeld.
Auf dem zweiten Platz landete Willi Schlüter vom Schützenverein Niese-Köterberg, gefolgt von Hartmut Rissiek, dem amtierenden König aus Harzberg-Glashütte.

Auch die Jungschützen der neun Vereine machten den besten unter sich aus: Hier konnte André Schäfer von den Hummersener "Grünröcken" die Königswürde ergattern. Er löste Martin Schröder vom Schützenverein Falkenhagen ab.

Zweiter bei den Jungschützen wurde Falk Ritter aus Rischenau. Den dritten Platz erreichte Marcel Sanderschäfer vom Schützenverein Wörderfeld. Zum ersten Mal überhaupt beteiligten sich alle neun Regenten aus dem Stadtgebiet an dem traditionsreichen Wettkampf.

Weil die moderne Scat-Schießanlage in Rischenau leider wegen technischer Probleme kurzfristig ausgefallen war, musste das Wettschießen ausnahmsweise auf den alten Schießstand an der Paradiesmühle verlegt werden. Nach der Bekanntgabe der Gewinner feierten die über 200 Teilnehmer im Dorfgemeinschaftshaus noch bis in die frühen Morgenstunden weiter.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.