Spielmannszug bekommt Frauenwart

Rischenauer beweisen Zusammenhalt

veröffentlicht

Lügde-Rischenau. Gute Stimmung beim Spielmannszug Rischenau: "In unserem Verein zählt die Kameradschaft", beschrieb in der jüngsten Versammlung Vereinschef Hermann Trompeter den guten Zusammenhalt.

Von den 18 Auftritten sei das erste große Konzert des Spielmannszuges vor mehr als 200 Zuhörern der absolute Höhepunkt des Jahres 2012 gewesen, schreiben die Musiker in einer Pressemitteilung. Nicht bei einem dieser Auftritte gefehlt hat Sabine Milutinovic, die ebenso wie Manfred Hinz und Ricarda Rädeker, die lediglich einmal nicht dabei waren, mit einem Präsent ausgezeichnet wurden.

"Die Übungsmoral aller ist sehr vorbildlich", lobte Vizechef Ralf Müller. So wurden die fleißigsten Musiker, Mario Brenker, Julia Kaminski, Dirk und Hermann Trompeter, die bei keinem Übungsabend gefehlt hatten, geehrt.  Auf besonderen Wunsch der Frauen des Vereines wurde Matthias Köhring zum Frauenwart des Spielmannszuges gewählt.

Der Spielmannszug braucht Nachwuchs, besonders im Bereich der Querflöten. Wer also Interesse am Musizieren und am Erlernen des Flötenspiels hat, melde sich unter Telefon 05283-1551.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.