Polizei nimmt Ladendiebe nach Diebstahl im Discounter fest

Flucht ins Maisfeld misslingt

veröffentlicht

Lügde. Zwei georgische Staatsangehörige müssen sich demnächst vor Gericht verantworten. Der Vorwurf: Räuberischer Diebstahl. Das Duo fiel am Dienstagmittag in einem Discounter an der Siemensstraße in Lügde auf, weil es Zigaretten mitgehen lassen wollte, aber dabei erwischt wurde.

Wie die Polizei berichtet, sollten die beiden 40-Jährigen daraufhin ins Büro des Filialleiters mitkommen, setzen sich aber zur Wehr. Es gelang einem der beiden Tatverdächtigen aus der Filiale zu flüchten und sich in einem nahe gelegenen Maisfeld zu verstecken. Den Mittäter konnten Angestellte in der Filiale festhalten und der Polizei übergeben.

Die Beamten stellten wenig später auch den zweiten Mann im Maisfeld und fanden auch Zigaretten und Cognac im Wert von etwa 200 Euro. Die Beute hatte er auf seiner Flucht weggeworfen.

In der Nähe des Discounters stand ein Fahrzeug mit laufendem Motor, in dem die Polizei weiteres Diebesgut im Wert von knapp 1.000 Euro fand. Auto und die mutmaßliche Beute wurden sichergestellt.

Die Art und Weise des Vorgehens und einige Hinweise von Zeugen lassen aus Sicht der Polizei den Schluss zu, dass noch eine dritte Person im Spiel war, die aber flüchten konnte.

Die beiden Festgenommenen fielen bereits wegen anderen Ladendiebstählen bei der Polizei auf. Sie wurden am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt, der die Zwei in U-Haft schickte.

Wer Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht hat,  sollte sich unter 05235-96930 an die Polizei in Blomberg wenden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.