Maskierte überfallen Edeka in Helpup

Marianne Schwarzer

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Raubüberfall
- © Symbolbild Pixabay
Streifenwagen (© Symbolbild Pixabay)

Oerlinghausen-Helpup. Mit vorgehaltener Waffe haben am Donnerstag zwei maskierte Männer Arnd Brinkmann, den Inhaber des Edeka-Marktes in Helpup, überfallen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Seine Mitarbeiter hatten den Laden nach 20 Uhr bereits verlassen, da wollte der 67-Jährige noch drinnen nach dem Rechten sehen. „Ich schloss gerade auf, da hatte ich schon die Männer mit einer Pistole hinter mir stehen", erzählte er der LZ. Bereits vor einigen Jahren habe mal einer seine Kasse ausrauben wollen. „Den habe ich mit Nutella-Gläsern beworfen, weil ich so einen Frust hatte." Doch jetzt waren die Täter zu zweit – und hatten eine Pistole.

Karte

„Die waren höflich und haben mich gesiezt", erzählt Brinkmann. „Ich sollte tun, was sie sagen, dann passiere mir nichts." Sie hielten Wort: „Ich musste mich auf den Boden vor dem Tresor mit dem Gesicht nach unten legen, und dann haben sie das Geld aus dem Tresor genommen, mein Portemonnaie ausgeräumt."

Seine Rolex habe er selbst vom Handgelenk genommen, „damit sie sie mir nicht abreißen." Ihre Beute hätten sie dann in einer alten Aktentasche – einem Erbstück – abtransportiert.

Wie die Polizei berichtet, verschwanden die Räuber zunächst zu Fuß in Richtung Mühlenstraße. Dort sahen Zeugen, wie sie in ein Auto stiegen und wegfuhren. Die Kripo hofft, dass mehr Zeugen sie im Umfeld des Marktes gesehen haben oder Angaben zu dem „Fluchtauto" machen können.

Die Täter sollen um die 1,80 Meter groß und mit einer Art „Arbeitsjacke" bekleidet gewesen sein. Sie trugen Masken im Gesicht und sprachen „gutes Deutsch". Hinweise erbittet die Kripo unter Tel. 05231-6090.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!