Die Neue im Kinder- und Jugendtreff

Karin Prignitz

  • 0
Die Neue: Sozialarbeiterin Katrin Hartlieb (26) gehört seit Januar zum Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit der Arbeiterwohlfahrt. Foto: Karin Prignitz - © Karin Prignitz
Die Neue: Sozialarbeiterin Katrin Hartlieb (26) gehört seit Januar zum Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit der Arbeiterwohlfahrt. Foto: Karin Prignitz (© Karin Prignitz)

Oerlinghausen. Im Oktober hat Katrin Hartlieb ihr vierjähriges Studium der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld-Bethel erfolgreich beendet. Seit Januar verstärkt die staatlich anerkannte Sozialarbeiterin das Team der Kinder- und Jugendarbeit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Oerlinghausen.

Katrin Hartlieb folgt Jelena Bröckelmann, die Mitte September mit größerem Stundenumfang in eine Einrichtung der Jugendhilfe gewechselt ist, ebenso wie Sandra Faulkner bereits Anfang September. „Deshalb suchen wir derzeit noch eine Sozialpädagogin oder einen Sozialpädagogen, einen Sozialarbeiter oder eine Sozialarbeiterin", bestätigt Leiter Jörg Wedderwille.

Die Stelle von Katrin Hartlieb umfasst 25 Stunden, also 60 Prozent. Kümmern wird sich die im Bielefelder Zentrum aufgewachsene und mittlerweile in Milse lebende 26-Jährige insbesondere um den Kinder- und Jugendtreff „Combination" in der Südstadt. Mit dem Wohnwagen ist Katrin Hartlieb donnerstags in der Zeit von 15 bis 20 Uhr in Lipperreihe unterwegs. An Bord hat sie dann jede Menge Spiel-, Bastel- und Malangebote. Kinder und Jugendliche können sich aber auch Tipps holen oder einfach nur die Zeit gemütlich verbringen.

Schon während ihrer Schulzeit habe sie sich sehr für den sozialen Bereich interessiert, erzählt Katrin Hartlieb etwa von Praktika in Kindergärten, die sie absolviert hat. Nach dem Abitur entschied sie sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im „Haus der offenen Tür" (HoT) Senne. „Auch während meines Studiums war ich dort tätig."

Als Berufseinsteigerin konzentriere sie sich jetzt ganz auf die Arbeit in Oerlinghausen. „Ich möchte mich intensiv einarbeiten." Schon in ihrer Bachelor-Arbeit hatte sich Katrin Hartlieb, die in ihrer Freizeit Akkordeon spielt, mit Kinder- und Jugendarbeit auseinandergesetzt. „Mein Thema war Machtbalance."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!