62-Jähriger aus Oerlinghausen auf der A44 verunglückt

35.000 Euro Schaden, Lkw-Fahrer blieb unverletzt

veröffentlicht

Volkmarsen. Ein Lastwagen aus Oerlinghausen ist in der Nacht zum Donnerstag auf der A44 Dortmund-Kassel von der Fahrbahn abgekommen. Bei dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Breuna und Warburg blieb der 62-jährige Fahrer zum Glück unverletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro.

Andere Verkehrsteilnehmer wurden nach Polizeiangaben nicht in den Unfall verwickelt. Der Fahrer war zum gegen 2.40 Uhr mit dem Lastzug einer Bielefelder Spedition in Richtung Dortmund unterwegs und geriet vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte dann, an einer beginnenden Böschung, auf die rechte Seite.

Die Bergung des Lkws dauerte mehrere Stunden. Da der Lastzug mehrere Meter neben der Fahrbahn lag, kam es nach Angaben der Autobahnpolizei zu keinen nennenswerten Behinderungen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige