St.-Hedwigs-Kreis beendet die Arbeit

Gruppe hat nur noch 14 Mitglieder

veröffentlicht

Pfarrer Michael Karsten, Josef Engel, Gabriele Meymann-Christians, Barbara Kubus, Siegfried Gollan und Felix Moschner (von links) haben in einer kleinen Feierstunde auf 60 Jahre zurückgeblickt. - © Foto: Prignitz
Pfarrer Michael Karsten, Josef Engel, Gabriele Meymann-Christians, Barbara Kubus, Siegfried Gollan und Felix Moschner (von links) haben in einer kleinen Feierstunde auf 60 Jahre zurückgeblickt. (© Foto: Prignitz)

Oerlinghausen. Nach rund 60 Jahren löst sich der St.-Hedwigs-Kreis auf, den katholische Heimatvertriebene 1951 ins Leben gerufen hatten. Der Kreis sorgte auch für die Gründung des Hedwigs-Hauses.

Zuletzt hatte der Kreis nur noch 14 Mitglieder. Er sollte einst eine "katholische Heimstätte in der Diaspora" sein.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige