Sekundarstufe vom Minestrium genemigt

Heinz-Sielmann-Schule kann umgewandelt werden

veröffentlicht

Oerlinghausen. Gute Nachricht für die Heinz-Sielmann-Schule: Die Staatskanzlei des Schulministeriums hat grünes Licht für die Umwandlung von der Verbund- zur Sekundarschule gegeben. Wie die Gesamtschule ermöglicht sie ein längeres gemeinsames Lernen.

Zwei Koordinatorinnen kümmern sich um die Einführung der neuen Schulform. Kerstin Trägenap-Zunkel ist für die Klassen 5 bis 7 zuständig, Regine Schulze für die 8. bis 10. Jahrgänge. Seit einem dreiviertel Jahr bilden sich die beiden Pädagoginnen für die neue Aufgabe weiter, "denn der Schulalltag wird sich für die Lehrer ändern", erklärt Schulleiter Rolf Bockwinkel.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.