Segelflugschule bietet Training in Italien an

Segelfliegen hoch über den Alpen

veröffentlicht

Oerlinghausen. Auf dem Oerlinghauser Segelflugplatz ist der Flugbetrieb eigentlich nur sechs Monate im Jahr möglich. Da die Segelflugschule eine möglichst hohe Auslastung ihrer Flugzeuge erreichen will, arbeitet sie mit dem Flugplatz im italienischen Sondrio zusammen. In diesem Jahr ist ein Aufenthalt von Anfang März bis Ende April geplant.

Oerlinghauser Segelflieger bleiben in der Regel ein, zwei Wochen dort, um ihre Fertigkeiten im Alpenflug zu verbessern. Getrübt werden könnte der Aufenthalt durch die Luxussteuer, die das Land einführen will. Ob sie für Clubs und Flugschulen gelten wird, steht aber noch nicht fest.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.