Stellungnahme zur Dichtheitsprüfung

CDU befürchtet Kostenexplosion

veröffentlicht

Oerlinghausen. Die CDU Oerlinghausen spricht sich in einer Pressemitteilung gegen die von der rot-grünen Landesregierung angestrebte Dichtheitsprüfung privater Abwasserkanäle aus. Die Christdemokraten sind der Meinung, dass "die Bevölkerung vor einer Kostenexplosion geschützt werden muss."

Die CDU weist auf ihre Forderung aus dem Jahr 2011 hin. Damals sagten die Christdemokraten: "Die Dichtheitsprüfung privater Abwasserkanale muss ausgesetzt oder abgeschafft werden." Ein neues Gesetz der rot-grünen Landesregierung sieht vor, dass in Wasserschutzgebieten bis 2015 alle privaten Kanäle, die vor 1965 gebaut wurden, überprüft werden. Bis 2020 sollen jüngere Bauwerke folgen. Da fast die Hälfte des Oerlinghauser Stadtgebietes in Wasserschutzgebieten liegt, seien sehr viele Grundstücke von dieser Überprüfung betroffen, so die CDU.
 
SPD und Grüne berücksichtigten nicht, dass beträchtliche Kosten für Privathaushalte entständen. Eine Belastung von bis zu 1.000 Euro pro Haushalt für die Dichtheitsprüfung der Verbindungsrohre zwischen den Häusern und der öffentlichen Kanalisation sei zu befürchten. Nur bei "begründetem Verdacht auf Undichtigkeit" sollte geprüft werden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.