Nach 2 Jahren Pause wieder eine Gelateria in Schwalenberg

Patrick Bockwinkel

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Gelateria
  3. Malerstadt
In der Gelateria: Manuel Michieletto (rechts) steht hinter dem Tresen und reicht Francesco Sortino ein Eis in den Farben der italienischen Flagge herüber. - © Patrick Bockwinkel
In der Gelateria: Manuel Michieletto (rechts) steht hinter dem Tresen und reicht Francesco Sortino ein Eis in den Farben der italienischen Flagge herüber. (© Patrick Bockwinkel)

Schieder-Schwalenberg. Bürgermeister Jörg Bierwirth führt ein ausführliches Internet-Blog, in dem er verschiedenste Dinge über seine Stadt postet. „Endlich wieder Eis in Schwalenberg“ lautete vor kurzem einer seiner Einträge, mit dem sich das Stadtoberhaupt über ein neues Lokal in der Malerstadt freute.

Zwei Jahre ist es her, dass die Eisdiele in Schwalenberg schließen musste. Jetzt hat am gleichen Ort, an der Ecke Alte Torstraße/Mengersenstraße/Am Oekerberg, die „Gelateria del Corso“ aufgemacht. „Corso könnte man mit ’kleine Fußgängerstraße’ oder ’alte Straße’ übersetzen. Wir dachten uns, dass dieser Name gut zu Schwalenberg passen würde“, erklärt Manuel Michieletto, der zusammen mit seinem Chef Francesco Sortino die Eisdiele eröffnet hat. Letzterer betreibt seit 2002 außerdem das Ristorante „La Piazzetta“ in Schwalenberg, wo auch Manuel Michieletto bisher als Barkeeper beschäftigt war. Jetzt kümmert er sich um die Kunden in der „Gelateria del Corso“.

„Wir haben uns überlegt, dass es eigentlich schade ist, dass es in einem schönen Ort wie Schwalenberg keine Eisdiele mehr gibt. Das wollten wir ändern und schauen einfach mal, wie es läuft“, berichtet Sortino. Die ersten Wochen seien schon einmal sehr positiv verlaufen, obwohl das richtige Eiswetter im Sommer ja erst noch kommt. „Die Reaktionen der Kunden waren wirklich gut“, berichtet Michieletto.

Große Umbauarbeiten hätten nicht stattfinden müssen. Vieles sei schon vorhanden gewesen, etwa die Kühltheke in der jetzt 18 verschiedene Eissorten zu finden sind. Zu denen zählen natürlich die Klassiker wie Vanille, Schokolade oder Stracciatella. Aber auch außergewöhnliche Sorten wie beispielsweise Cocos, Granatapfel, Cafékrokant, Blätterteig-Eis oder Zuckerwatte-Eis würden wechselweise zur Auswahl stehen. Diabetiker- und sogar veganes Eis seien in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Variationen ebenfalls zu bekommen. Aber auch Eisbecher mit frischen Früchten und Kaffee, Cappuccino & Co. gehörten zum Angebot.

Die einzelnen Eis-Sorten beziehe Michieletto von der Gelateria Micheangelo an der Mittelstraße in Horn. „Der Betreiber ist ein guter Bekannter, der uns beliefert“, berichtet Michieletto. Selbst Eis herzustellen, dazu sei der Laden in Schwalenberg zu klein. „Dazu fehlen uns hier die Möglichkeiten“, berichtet Sortino. Täglich von 10 bis 21 Uhr sei die „Gelateria del Corso“ geöffnet. „Ein Ruhetag ist erst einmal nicht eingeplant“, sagt Sortino und hofft, dass die Eisdiele gut angenommen wird.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.