„Open Stage am Schieder-See " startet am Vatertag

Tanja Watermann

  • 0
On Stage: Die Top40 Band Nightfire. - © Archivfoto: Infinity Events
On Stage: Die Top40 Band Nightfire. (© Archivfoto: Infinity Events)

Schieder-Schwalenberg. Schlagersänger Louis Pawellek (20) aus Lemgo freut sich auf sein Vatertagskonzert am Schieder-See. Das findet für die Gäste quasi „umsonst und draußen" statt.

Pünktlich zur Outdoor-Saison startet an der Gastronomie am See das neue Eventformat „Open Stage am Schieder-See ". Dort können sich regionale Künstler an allen Sonn- und Feiertagen im Mai auf einer kleinen Bühne zwischen 15 bis 18 Uhr präsentieren. Geboren ist die Idee aus der letztjährigen Reihe „Künstler auf Stippvisite am Schieder-See ", bei der auch Showgrößen wie Truckstop oder Patrick Lindner an der kleinen Bühne am Restaurant „Breitengrad" auftraten.

Thomas Liebold , Bereichsleiter am Schieder-See , hat über Facebook einen Suchaufruf gestartet: „Wir haben die Bühne und die Technik und bieten den Künstlern und Musikern gerne eine Plattform. Die Außenterrasse ist immer gut besucht und eine interessante Location". Gage erhalten die Künstler für ihren Auftritt nicht, dafür wird die Technik gestellt.

Louis Pawellek eröffnet als Erster die Open Stage Bühne und sieht eine Win-Win-Situation für beide Parteien: „Mit meiner Schlagermusik habe ich deutschlandweit Auftritte und bekomme diese auch bezahlt, muss mich aber um alles selber kümmern. Die gestellte Technik ist sehr gut, da ist es auch schön, sich auf das Singen konzentrieren zu können", freut sich der Lemgoer über das Angebot und den Auftritt vor heimischem Publikum.

Er wird den Vatertagsbesuchern überwiegend eigene Schlagersongs präsentieren, aber auch einige Partytitel im Gepäck haben. Alle Lieder sind fetzig abgemischt, so dass sie für gute Stimmung sorgen und sing- und tanzbar sind.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!