Breit gefächertes Nachmittagsangebot für Schlossparkschüler

Von der Floristik bis zur scharfen Küche

veröffentlicht

Sandra König und Rebecca Tegeler (von links) stellen Dekorationen her. - © Foto: Brinkmeier
Sandra König und Rebecca Tegeler (von links) stellen Dekorationen her. (© Foto: Brinkmeier)

Schieder-Schwalenberg (mab). Dick in Zeitungspapier werden die Rosen eingepackt. Sie müssen die Witterung draußen überstehen, schließlich sind sie für die Lieben zu Hause gedacht. Entstanden sind die Sträuße im Rahmen der AG Floristik an der Schlossparkschule Schieder.

Sehr ruhig ist es an diesem Nachmittag in den Räumen der Hauptschule. Die Schüler sind bei verschiedenen Nachmittagsangeboten konzentriert bei der Sache. So zu arbeiten, macht ihnen offenbar Spaß. Diesen Eindruck bekommt man auch, wenn man den Schülern aus den Klassen 8 bis 10 beim Anfertigen kleiner Blumensträuße und dekorativer Teile zusieht.

Seit einem halben Jahr leitet Floristin Anne Bussen elf Mädchen und drei Jungen an und vermittelt ihnen erste Kenntnisse aus dem breiten Spektrum der Floristik. Ziel der AG ist es, den Jugendlichen zum einen den Beruf des Floristen näher zu bringen und zum anderen, dass sie lernen, mit einfachen Dingen aus der Natur stilvolle Dekorationen zu gestalten - sei es für Tische oder für die Inneneinrichtung.

Verantwortlich für die Koordination der Nachmittagsangebote, die von 13.30 bis 15 Uhr laufen, ist Lehrerin Monika Strehs-Iliadis. "Wir versuchen auf diese Art und Weise, Schülern entgegen zu kommen und ihre Wünsche umzusetzen". Allerdings sei es nicht so ganz leicht, für diese Zeit entsprechende Fachleute zu finden.

Die Palette dessen, was auf dem Programm steht, ist breit gefächert. Das reicht von der "Scharfen Küche" über Kooperationen mit Ruderverein und Reiterhof bis hin zu Werk- sowie Sport- und Spiele-AGs. Mit dabei ist auch die Künstlerin Sieglinde Strohmeier. Sie hat sich zusammen mit Schülern im zurückliegenden Halbjahr der Acrylmalerei gewidmet.

Dabei haben ihr die Arbeiten der Jugendlichen so gut gefallen, dass sie mit ihnen eine Ausstellung vorbereitet. Diese findet am Sonntag, 26. Februar, im Foyer des Rathauses in Schieder statt und wird um 11 Uhr eröffnet. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgt Stefan Nikonenko (Gitarre).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige