Auf Achse für den kulturellen Blick über die Stadtgrenze

Beim Förderprojekt "KonTour" verbindet eine Busroute Jugendzentren in Lügde, Schieder-Schwalenberg und Horn-Bad Meinberg

veröffentlicht

Machen Musik: Merle (links) und Joy vom Jugendchor "Fame" bei ihrem Auftritt in Schwalenberg. - © Foto: Blum
Machen Musik: Merle (links) und Joy vom Jugendchor "Fame" bei ihrem Auftritt in Schwalenberg. (© Foto: Blum)

Schieder-Schwalenberg/Blomberg (jub). Vier Städte in sieben Stunden: Bei "KonTour - Umrisse bilden dich!" hat es in Blomberg, Lügde, Schieder-Schwalenberg und Horn-Bad Meinberg für Jugendliche jede Menge zu entdecken gegeben.

Kräftige Bässe wummern aus dem Inneren des kleinen Kellerraumes des Jugendzentrums "Church" in Schwalenberg. Während draußen Minusgrade herrschen, ist es drinnen schon fast sommerlich warm. Grund dafür sind die Tänzerinnen von "X-Plosion", den "Pink Stars" oder den "Flying Beats", die die Stimmung im engen Raum anheizen.

Rund 60 Jugendliche verfolgen die Auftritte der Tanzgruppen. "Das es so viele Jugendliche geworden sind, hat uns doch überrascht - einfach klasse", sagt Petra Jürgens, Jugendpflegerin beim Kreis Lippe, vor der Tür des Jugendzentrums. Sie ist gemeinsam mit den Jugendlichen und einigen Erwachsenen im Rahmen der Aktion "KonTour - Umrisse bilden dich!" in die Malerstadt gekommen. "KonTour" steht für "Kultur on Tour" und ist ein Projekt der Jugendförderung des Kreises Lippe, unterstützt durch das Bundesfamilienministerium.

Mit Start in Blomberg konnten Jugendliche am Samstag ab 13 Uhr per Bus die benachbarten Jugendeinrichtungen (JUZ) in Lügde, Schieder-Schwalenberg und Horn-Bad Meinberg besuchen. In jeder Einrichtung wartete ein Musik-, Tanz- oder Theaterprogramm auf die Teilnehmer, die für den gesamten Tag inklusive Verpflegung vor Ort nichts bezahlen mussten. "Die Idee ist es vor allem, die Jugendlichen aus den verschiedenen Orten miteinander bekannt zu machen", erklärte Jürgens.

Jeweils rund eine Stunde dauerten die Stopps in den Jugendzentren – und bei jedem Halt wuchs die Zahl der Mitreisenden. Am Ende war der vom Kreis gecharterte Reisebus fast voll. Nach dem Halt in Schwalenberg ging es für die "KonTour"-Teilnehmer weiter ins Haus der Jugend "Alte Post" nach Horn-Bad Meinberg, wo bereits die Nachwuchsband "Homestation" auf ihr Publikum wartete.

Zuvor hatten die Jugendlichen zunächst das Jugendzentrum "Lok@lMotion" in der Lügder Bahnhofsstraße besucht, um die Band "One Hour" anzuschauen. Am Abend fand dann der große Abschluss im Blomberger JUZ statt. Neben fetzigen Klängen der Schülerband "Bracket [Brain]" gab es dort auch noch eine  heiße Show der Feuerakrobaten Sven Winkelmann und Sebastian Narhofer zu be-
staunen.

Im Obergeschoss des Blomberger Jugendzentrums hatten die Jugendlichen derweil die Möglichkeit, Fragen und Anregungen in punkto Jugendarbeit an Landrat Friedel Heuwinkel und Ministerialdirigent Manfred Walhorn zu richten.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige