Die LZ lädt für den 5. Oktober zum Theater ins Museum

Erol Kamisli

  • 0
Thomas Ehrlichmann (links) und Adrian Thomser spielen an der Steinzeithütte eine Szene aus "Chick". - © Bernhard Preuß
Thomas Ehrlichmann (links) und Adrian Thomser spielen an der Steinzeithütte eine Szene aus "Chick". (© Bernhard Preuß)

Kreis Lippe. Lust auf eine exklusive Lesernacht im Museum -  mit Führung, Schauspiel und Musik? Die Lippische Landes-Zeitung (LZ), das Landesmuseum und das Landestheater bieten dazu am Donnerstag, 5. Oktober, die besondere Gelegenheit. Die drei Partner mit dem „Land" im Namen ermöglichen 110 LZ-Lesern ein exklusives Kulturerlebnis in den Räumlichkeiten des Landesmuseums.

LZ-Redakteur Erol Kamisli interviewt Anke Peithmann, Vorsitzende des Landesverbandes Lippe. - © Bernhard Preuß
LZ-Redakteur Erol Kamisli interviewt Anke Peithmann, Vorsitzende des Landesverbandes Lippe. (© Bernhard Preuß)


Drei Partner für einen besonderen Abend

„Die Teilnehmer können sich in diesem Jahr auf einen spannenden, interessanten und ganz besonderen Kulturabend mit Lesung, Führung, Musik und Schauspiel freuen", erklärt LZ-Geschäftsführer Ralf Freitag das Event. So etwas habe es in Lippe noch nicht gegeben.

500 Jahre Reformation - "Glaube" im Mittelpunkt

Passend zum 500-jährigen Reformationsjubiläum, dem das Landesmuseum eine eigene Ausstellung widmet, steht der „Glaube" im Mittelpunkt des diesjährigen Abends – Glauben an Gott, Geld oder die Liebe. Nach einem Sektempfang auf dem roten Teppich werden die Teilnehmer in sechs Gruppen durch die Ausstellungen geführt.

Schauspieldirektor Martin Pfaff im Interview. - © Bernhard Preuß
Schauspieldirektor Martin Pfaff im Interview. (© Bernhard Preuß)


„An den einzelnen Museumsstationen, die eigens für die Kurzaufführungen ausgesucht wurden, gibt’s nicht nur professionelle Erklärungen und tolle Bühnenbilder, sondern auch passende künstlerische Beiträge durch Schauspieler und Musiker des Landestheaters", sagt Chefdramaturg Dr. Christian Katzschmann. Er sei sehr gespannt auf die Darbietungen und die Atmosphäre in ungewöhnlicher Umgebung samt toller Ausstellungsstücke.

Ausschnitte aus Theaterproduktionen

Zustimmung kommt von Schauspieldirektor Martin Pfaff. „Die Teilnehmer können sich auf Auszüge aus dem aktuellen Theater-Programm freuen, doch wir präsentieren auch neue Szenen, die wir anlässlich der Lesernacht zusammengestellt haben." Dazu gehörten unter anderem ein Ausschnitt aus „Der Partylöwe" mit Natascha Mamier und Markus Hottgenroth, die berühmte Balkonszene aus „Romeo und Julia" zeigen Lukas Schrenk und Nicola Schubert, gleich daneben im Münzkabinett liest Schauspieler Henry Klinder aus Friedrich Dürrenmatts „Durcheinandertal" die Passage „Die Abschaffung des Geldes", mit einer Kostprobe aus „Tschick", der „ersten Autofahrt", unterhalten Adrian Thomser und Thomas Ehrlichmann, und Wenja Imlau zeigt Szenen aus „Die kleine Meerjungfrau" im Naturkundemuseum.

Musik, Schauspiel und Kunst

Dazu gibt es musikalische Höreindrücke mit der Sopranistin Marie Megan Hart und dem Pianisten Tobias Kruse. „Ich bin gespannt und freue mich auf dieses Kultur-Experiment, das sich in diesem Jahr dem Thema Glauben widmet" erklärt Schauspieldirektor Martin Pfaff. Die Teilnehmer dürften sich auf künstlerische Höhepunkte freuen. Auch der Leiter des Landesmuseums, Dr. Michael Zelle, freut sich: „Die Idee und die Umsetzung einer solchen Veranstaltung finde ich großartig." Für alle beteiligten Partner sei diese Art der Kulturpräsentation sehr spannend.

Video auf YouTube


Originelle Dekoration zur großen Nacht

Das Landesmuseum werde zur Lesernacht nicht nur originell dekoriert und beleuchtet, sondern künstlerisch durch die Profis aus der Nachbarschaft bereichert. „Die Besucher werden an diesem Abend Dinge sehen, die sie sonst im Landesmuseum nicht sehen. Es ist eine bundesweit einzigartige Zusammenarbeit, auf die sich alle freuen können", verspricht Anke Peithmann, Vorsteherin des Lippischen Landesverbandes. Nach der rund 90-minütigen Museumsführung können die Teilnehmer den Abend gemütlich mit Getränken und leckeren Häppchen ausklingen lassen.

Anmeldung zur Lesernacht

Wer an der Lesernacht von Lippischer Landes-Zeitung, Landesmuseum und Landestheater am Donnerstag, 5. Oktober, von 19 bis 22 Uhr teilnehmen möchte, muss sich bis zum 20. September, anmelden. Entweder direkt online, per Post an Lippische Landes-Zeitung (Stichwort „LZ-Lesernacht", Ohmstraße 7, 32758 Detmold) oder direkt in den LZ-Geschäftsstellen. Vergessen Sie nicht Name und Adresse. Bei mehr als 110 Anmeldungen entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Teilnehmer werden benachrichtigt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!