Zwei Unfälle auf der B1 legen Feierabendverkehr lahm

veröffentlicht

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Unfall
  3. Polizei
Am Nachmittag sind ein Lkw, ein Sprinter und ein Auto zusammengekracht. Danach gab es bei Bad Lippspringe einen weiteren Unfall. - © Kai Brandebusemeyer
Am Nachmittag sind ein Lkw, ein Sprinter und ein Auto zusammengekracht. Danach gab es bei Bad Lippspringe einen weiteren Unfall. (© Kai Brandebusemeyer)

Horn-Bad Meinberg/Schlangen/Bad Lippspringe. Gleich zwei Mal hat es am Dienstagnachmittag auf der B1 geknallt. Erst ist ein Sprinter in einen mit Baumstämmen beladenen Lkw geknallt, dann ist ein Auto bei Bad Lippspringe in einen Sattelzug gekracht. Ein Durchkommen für Pendler gab es damit bis zum späten Abend nicht.

Wie berichtet war die B1 zwischen Kohlstädt und Hon nach dem Unfall mit einem Lkw bis etwa 16 Uhr voll gesperrt. Erneut krachte es dann gegen 16.40 Uhr. Ein 19-jähriger Paderborner fuhr mit seinem Opel Vectra in Richtung Paderborn. Bei einem Überholmanöver nach einem Schneeschauer kam er auf Schneematsch ins Schleudern. Das Auto kam auf die Gegenfahrbahn und stieß mit seinem linken Heck gegen die Front eines entgegenkommenden moldawischen Sattelzuges, heißt es im Polizeibericht.

Der Vectrafahrer erlitt leichte Verletzungen. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Der 43-jährige moldawische Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf fast 30.000 Euro geschätzt. Die B1 musste für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge bis 19.20 Uhr gesperrt werden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!