Gemeinde Schlangen macht Brücken sicher

Ingenieur stellt Sanierungsmaßnahmen an Bauwerken vor

Von Cordula Gröne und Manfred Brinkmeier

Die Brücke Arminiusstraße in Kohlstädt war in so schlechtem Zustand, dass sie inzwischen komplett erneuert worden ist. - © Foto: Brinkmeier
Die Brücke Arminiusstraße in Kohlstädt war in so schlechtem Zustand, dass sie inzwischen komplett erneuert worden ist. (© Foto: Brinkmeier)

Schlangen. Die Gemeinde Schlangen hat schon kräftig in den Erhalt ihrer Brücken investiert. Das kommt ihr nun für dieses Jahr zu Gute. Dieses Mal muss nämlich nur ein einziges Bauwerk erneuert werden.

In den zurückliegenden Jahren waren es insbesondere die Stahlbetonbrücken, die Sorgen bereiteten. Den größten Handlungsbedarf gab es dabei unter anderem für die Brücke Arminiusstraße in Kohlstädt. Sie war in so schlechtem Zustand, dass sie im Jahre 2011 erneuert wurde.

2012 hat es erneut eine Brückenhauptprüfung gegeben. Deren Ergebnisse stellte Dirk Schneider von der Delbrücker Ingenieur-Gesellschaft Drilling & Schneider nun der Kommunalpolitik vor. Den Mitgliedern des Ausschusses für Gemeindeentwicklung und Umwelt berichtete er, dass aktuell nur noch an der Brücke in der Quellenstraße in Kohlstädt Restarbeiten zu erledigen seien.

Bereits im Jahr 2010 war der Fußüberweg "Im Grünen Winkel" mit geringen Mitteln saniert worden. Im selben Jahr kam auch die Brücke in der Hornschen Straße an die Reihe. Etwa 25.000 Euro steckte die Gemeinde in dem Jahr in die Sanierung von Brückenbauwerken. 5 von 20 seien so vor dem weiteren Verfall bewahrt worden, lobte der Ingenieur. Mit EU-Fördermitteln war so 2011 in der Herrenwiese ein Neubau entstanden. Bei der Brücke 20 in der Ortsmitte wurden im Herbst 2012 Fugen geschlossen. 70.000 Euro kosteten die Instandsetzungen an der Quellenstraße in Kohlstädt.

Zur Brücke in der Mühlenstraße West prognostizierte Dirk Schneider, dass diese gänzlich erneuert werden müsste, sollte sich der Zustand verschlechtern. Insgesamt habe die Gemeinde in den Jahren 2010 bis 2012 rund 220.000 Euro in Brückenbauwerke investiert.

Für dieses Jahr schlug er die Sanierung des Fußgängerüberwegs auf der Wiese Kaiser, die bei der Brückenüberprüfung die Note 4 bekommen hat, sowie kleinere Maßnahmen vor. "Man sieht deutlich, dass sich in den letzten drei Jahren einiges verbessert hat", resümierte Schneider zum Schluss.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige