Mittwoch, 17.09.2014
| RSS | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


11.02.2012
BAD SALZUFLEN
Eltern der Holzhauser Kindertagesstätte fordern nach Wasserschaden zügiges Handeln
Aufregung im "Abenteuerland"
VON STEFAN BACKE

Nach dem Wasserschaden in der Kindertagesstätte "Abenteuerland" in Holzhausen gehen die Eltern in die Offensive. Sie fordern ein schnelles Handeln von Träger und Stadt und kritisieren den bisherigen Ablauf.

Bad Salzuflen-Holzhausen. "Nach dem LZ-Artikel über den drohenden Abriss der Kita Wüsten und den Wasserschaden in der Kita ,Abenteuerland' haben sich jetzt 25 Eltern der Holzhauser Einrichtung und die Erzieherinnen mit Vertretern des Trägers ,Parisozial' und der Stadtverwaltung zusammengesetzt, um ihrem Ärger Luft zu machen", heißt es in einer Pressemitteilung. Die Information der Stadtverwaltung, dass geschätzte 40 Prozent der Kindergartenbodenplatte feucht sind, sei wie ein Startschuss gewesen und habe eine zweistündige Diskussion losgetreten.

"Der Träger und die Stadt wurden von den Eltern mit Fragen, aber auch Anregungen überschüttet. Empört zeigten sich die Eltern darüber, dass der Schaden bereits seit eineinhalb Jahren bekannt ist und von Trägerseite noch nicht gehandelt wurde", schreiben die Eltern. Ein Vorwurf, den Ralf Vieweg vom Salzufler Jugendamt auf Anfrage der LZ gestern so nicht im Raum stehen lassen wollte: "Es mag seit eineinhalb Jahren bekannt sein, dass es feuchte Stellen gibt. Aber die 40 Prozent beziehen sich auf den Zustand nach dem jüngst erfolgten Wasserschaden."

Den übrigen Inhalt der Eltern-Pressemitteilung bestätigte er indes. So stehe derzeit noch nicht fest, ob das Gebäude in Holzhausen besser saniert oder abgerissen werden sollte. Zwar habe der städtische Gutachter geäußert, dass keine Raumluftmessungen nötig seien, da keine akute Gesundheitsgefahr vorliegen würde. Da die Gefahren aber doch oft im "nicht Sichtbaren" liegen können, forderten alle Eltern eine solche Untersuchung. "Das ist das Dringendste, was wir einfordern - schließlich geht es um die Gesundheit unserer Kinder" so die Eltern.

Wie Ralf Vieweg betonte, habe er die entsprechende Untersuchung mittlerweile bereits in Auftrag gegeben. Wahrscheinlich am 16. Februar wolle der Gutachter dafür erneut ins "Abenteuerland" kommen. In der Zwischenzeit wollen Stadt und "Parisozial" nach alternativen Räumlichkeiten suchen - ob nun für die Zeit der Trocknung oder der Renovierung. Laut Pressenotiz habe dabei auch die Elternschaft, die sich in der Vergangenheit bereits vielfältig ehrenamtlich für den Kindergarten engagiert habe, ihre Hilfe angeboten. "In einem Punkt waren sich alle einig: Die Kommunikation zwischen allen Parteien muss besser werden - denn bei so engagierten Eltern wäre es schade, die Kraft, die hier aufgebracht wird, nicht positiv für die Einrichtung zu nutzen", heißt es abschließend in dem Bericht.

Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 11.02.2012 um 00:10:34 Uhr
Letzte Änderung am 11.02.2012 um 13:26:40 Uhr


Anzeige

Aus aller Welt
Schwesig: Mehr Personal zur Bekämpfung von Kinderpornografie
Berlin - Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hat mehr Personal bei den Sicherheitsbehörden zur Bekämpfung von Kinderpornografie gefordert.... mehr

Was Kindern wichtig ist: Große Umfrage zu Werten
Berlin - Was ist Kindern in Deutschland am wichtigsten und wovor haben sie Angst? Heute wollen das Kinderhilfswerk Unicef und die Zeitschrift Geolino... mehr

Bankkonten geplündert: Prozess gegen Internet-Bande
Osnabrück - Acht Männer, die Bankkonten mit Hilfe von Internetattacken geplündert haben sollen, müssen sich vor dem Landgericht Osnabrück verantworten... mehr

NSU-Prozess: Schweizer Polizist soll zu Waffenbeschaffung aussagen
München - Das Oberlandesgericht (OLG) München setzt am Mittwoch im NSU-Prozess die Zeugenbefragung eines Schweizer Polizisten fort. Er hatte gegen... mehr

CDU und Grüne setzen Sondierungsgespräche in Sachsen fort
Dresden - CDU und Grüne in Sachsen treffen in Dresden zur zweiten Runde ihrer Sondierungsgespräche zusammen. Zweieinhalb Wochen nach der Landtagswahl... mehr


Die LZ im Netz

Bildergalerien
Saunabrand in der Langenbergstraße
Saunabrand in der Langenbergstraße
Wilbaser Markt 2014
Wilbaser Markt 2014
Jahresfest Eben-Ezer
Jahresfest Eben-Ezer
Kunstmarkt in Detmold
Kunstmarkt in Detmold
Run and Roll Day 2014
Run and Roll Day 2014
100 Künstler für den Kurpark Bad Salzuflen
100 Künstler für den Kurpark Bad Salzuflen
Lippische Artillerie meldet sich ab
Lippische Artillerie meldet sich ab
Triathlon 20. Aquarius (Wo)man
Triathlon 20. Aquarius (Wo)man