Bewegung fördert Lebensqualität

Sportler und Experten betonen positive Auswirkungen auf Körper und Geist

veröffentlicht

Diskutieren über Sport im Alter: Bad Salzuflens Stadtsportverbandsvorsitzender Willi Terschluse, VitaSol-Pressesprecherin Katja Niebuhr, die 93-jährige Rose Despang, der 64-Jährige Rolf Ellbeck, Fitness-Club-Leiterin Martina Kroos, Sportkanone Dieter Denecke und LZ-Redakteur Dietmar Welle (von links) im Gespräch. - © Foto: Bockwinkel
Diskutieren über Sport im Alter: Bad Salzuflens Stadtsportverbandsvorsitzender Willi Terschluse, VitaSol-Pressesprecherin Katja Niebuhr, die 93-jährige Rose Despang, der 64-Jährige Rolf Ellbeck, Fitness-Club-Leiterin Martina Kroos, Sportkanone Dieter Denecke und LZ-Redakteur Dietmar Welle (von links) im Gespräch. (© Foto: Bockwinkel)

Bad Salzuflen. Bei einer Mobilen Redaktion der Lippischen Landes-Zeitung im Bad Salzufler "VitaSol" sind LZ-Redakteur Dietmar Welle und mehrere lippische Sportler sowie Experten der Frage nachgegangen, wie man "Fit in allen Lebenslagen" bleibt.

Dabei sprachen sich die Anwesenden im Wesentlichen dafür aus, aktiv im Rahmen seiner Möglichkeiten Sport zu treiben. Das fördere die Lebensqualität, gebe Ausdauer für den Alltag und verbessere die Gesundheit.

An der Mobilen Redaktion beteiligten sich Bad Salzuflens Stadtsportverbandsvorsitzender Willi Terschluse, "VitaSol"-Pressesprecherin Katja Niebuhr, die Sportler Rose Despang (93 Jahre) und Rolf Ellbeck (64 Jahre), Fitness-Club-Leiterin Martina Kroos und der Lagenser Allroundsportler Dieter Denecke.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige