Brakelsiek deklassiert Müssen

Pivitsheide münzt 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg um - Schlangen patzt

veröffentlicht

Zum Auftakt der Fußball-Kreisliga A Detmold hat TuS Brakelsiek nach einem 7:1-Kantersieg über BSV Müssen die Spitze übernommen. Schlangen kam über ein 2:2 gegen Lage nicht hinaus.

SF Oesterholz-Kohlstädt - SG Istrup-Brüntrup 3:0. Die Sportfreunde legten los wie die Feuerwehr und drängten den Aufsteiger sofort in die Defensive. Per Foulelfmeter brachte Heiko Budde seine Farben früh in Front (5.). Erneut vom ominösen Punkt erhöhte er auf 2:0 (19.). Die SF ließen nicht locker. Neese besorgte noch vor der Pause das 3:0 (37.). Nach dem Wechsel kamen die Peuser-Schützlinge besser ins Spiel. Doch in der Offensive lief trotzdem nicht viel zusammen. Letztlich blieb es beim 3:0 und der Aufsteiger zahlte erstes Lehrgeld. Tore: 1:0 (5.) und 2:0 (19.) H. Budde per Elfmeter, 3:0 (37.) Neese.

Fortuna Schlangen - SuS Lage 2:2. Im ersten Spielabschnitt dominierten überraschend die Zuckerstädter. Titelmitfavorit Schlangen tat sich sehr schwer und fand überhaupt nicht zu seiner Linie. Lage hätte zur Pause höher als mit 1:0 führen müssen. Nach dem Wechsel wurden Fortunas Aktionen durchdachter. In der Schlussphase war sogar ein knapper Sieg möglich. Doch die Gäste glichen in der Schlussminute gerechtermaßen noch zum 2:2 aus. Tore: 0:1 (32.) Born, 1:1 (75.) Schirling, 2:1 (83.) Wiegel, 2:2 (89.) Hollensteiner.

RSV Hörste - TuS Kachtenhausen 0:4. Klare Sache für die Kurt-Schützlinge im Waldstadion zu Hörste. Auch in der Höhe ging das Resultat am Ende vollkommen in Ordnung. Doch was wäre gewesen, wenn TuS-Keeper Schneider einen Ball (20.) nicht dermaßen spektakulär aus dem Winkel geholt hätte? So nahm das Schicksal der Matz-Jungs an diesem Tage seinen negativen Lauf. Tore: 0:1 (25.) Töws per Elfmeter, 0:2 (30.) Önen, 0:3 (75.) Kahi, 0:4 (78.) Haugk per Elfmeter.

TSV Rischenau - TuRa Heiden 3:1. Bereits in Halbzeit eins sorgten die ambitionierten Südostlipper für klare Verhältnisse. Tölle brachte seine Farben nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Front. 20 Minuten später durfte er sich über sein zweites  Tor freuen. Spätestens mit dem unglücklichen Eigentor durch P. Schmidt zum 3:0 (69.) war der Drops gelutscht. Heiden ließ sich dennoch nicht hängen, und kam wenigstens zum 3:1-Ehrentreffer durch T. Schmidt. Tore: 1:0 (15.) und 2:0 (35.) Tölle, 3:0 (69.) P. Schmidt per Eigentor, 3:1 (76.) T. Schmidt.

Türk. SV Horn - VFL Hiddesen 4:2. Gute Moral bewies der VfL trotz des frühen 0:3-Rückstandes. Der 3:3-Ausgleich war sogar möglich. Dennoch sah man, was für ein Potenzial im Hornschen Team steckt. Der Arbeitssieg war aber dennoch verdient. Tore: 1:0 (9.) und 2:0 (16.) Gaeta, 3:0 (17.) Güden, 3:1 (40.) Herr, 3:2 (51.) Geffers, 4:2 (90.) Haydar.

TuS Brakelsiek - BSV Müssen 7:1. Welch ein Debakel zum Auftakt für die Majewski-Mannen. Nicht ein Spieler erreichte Normalform. Dagegen präsentierte sich der TuS in blendender Verfassung. Sogar ein zweistelliger Sieg war möglich. Tore: 1:0 (20.) Golüke, 2:0 (25.) Esche, 3:0(40.) Holz, 3:1 (65.) Vollmer, 4:1 (68.), 5:1 (70.) und 6:1 (77.) Koop, 7:1 (88.) Esche.

SuS Pivitsheide - Post-SV Detmold II 3:2. Lange Zeit sah der Aufsteiger in einer hochklassigen, dramatischen Partie wie der sichere Sieger aus. Doch die Pivitker gaben nie auf und drehten das Match in den letzten Minuten zu ihren Gunsten. Tore: 0:1 (25.) Felker, 0:2 (35.) Haskins, 1:2 (55.) Fitz, 2:2 (88.) und 3:2 (90.) Werner.

TSV Detmold - Ditib Detmold 1:1. Lange Zeit sah es nach einer Überraschung aus. Ditib führte verdient mit 1:0. In der Schlussphase glich der TSV glücklich aus. Tore: 0:1 (50.) Kör, 1:1 (75.) Schiprowski.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige