SV Dringenberg - TBV Lemgo 3:0

Gute Ansätze statt Tore

veröffentlicht

Dringenberg (jh). Stefan Wirsching geht den Umbruch konsequent an. Mit fünf neuen Spielern in der Startformation ist der runderneuerte Bezirksligist TBV Lemgo mit 0:3 beim SV Dringenberg in den Startlöchern hängen geblieben.

"Das Ergebnis liest sich deutlich. Doch so klar war es nicht", meinte der TBV-Coach und verwies auf eine ausgezeichnete erste Hälfte. Wirsching: "35 Minuten lang waren wir spielerisch und läuferisch klar besser. Doch leider haben wir das Tor nicht gemacht." Brosch und Marhosevic brachten den Ball nicht über die Linie. Mit dem 1:0 durch Neumann (35.) kippte die Partie. Die junge TBV-Elf verlor die Ordnung und erhielt nach dem Wechsel den nächsten Knacks, als Klewe ein Eigentor zum 0:2 unterlief (54.). Als Neumann dann auch noch auf 3:0 aufstockte, gingen die Köpfe gänzlich nach unten. Wirsching: "Klar tut das Ergebnis weh. Doch ich habe viele gute Ansätze gesehen. Wir müssen Geduld haben." 

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige