Sechster Heimspielerfolg in Serie für HSG Detmold/Hiddesen

Residenzler nutzen ihre Freiräume

veröffentlicht

Ab durch die Mitte: Dominik Waldhof (HSG Detmold/Hiddesen) lässt Sven Pries (HSG Euro, links) und Dennis Rörsch das Nachsehen. - © Foto: Möller
Ab durch die Mitte: Dominik Waldhof (HSG Detmold/Hiddesen) lässt Sven Pries (HSG Euro, links) und Dennis Rörsch das Nachsehen. (© Foto: Möller)

Kreis Lippe (nh). Den Blickkontakt zum Tabellenführer LIT hat die HSG Detmold/Hiddesen bewahrt. Mit 31:29 gelang ein verdienter Sieg über die HSG EURo II.

HSG Detmold/Hiddesen - HSG EURo II 31:29
Die Residenzler blieben auch im sechsten Heimspiel in Folge ungeschlagen und halten Blickkontakt zum Spitzenreiter LIT. Nach einer guten Anfangsphase führten die Lipper mit 9:5. Aber dann "kam der Bruch in unserem Spiel und so schnell wie wir geführt hatten, lagen wir mit 9:12 in Rückstand", sah Trainer Bailey viele Fehlwürfe seiner Mannschaft. Bis zum 12:13-Pausenstand kämpften sich die Residenzler heran. Mitte der zweiten Spielhälfte lagen die Detmolder schier unaufholbar mit 20:25 in Rückstand, zeigten aber dank einer starken Abwehrleistung den nötigen Siegeswillen, um am Ende doch noch als Sieger vom Parkett zu gehen. Tore für HSG: Schipmann (10), Waldhof (5), Seidel (4), Flöter (4), Spies (3), Mager (2), Betge (2) und Mellies.

HSG Altenbeken/Buke II - TG Lage 30:38
Nach einem guten Beginn mit tollen Spielkombinationen nahmen die Gastgeber den treffsicheren Marian Meierrieks in Manndeckung und konnten die Partie bis zum 16:18-Halbzeitpfiff drehen. Später blieb die Harke-Sieben bis zum 18:21 auf Schlagdistanz, ehe sie – gestützt auf eine  hervorragende Abwehrleistung  –  ein Torfestival abfeuerte, das beim 38:30 ein letztlich überraschendes Ende nahm.  Tore für TG Lage: Meierrieks (12), Ebner (9), Beermann (8), Frevert (3), Beckmann (2), Maluga (2), Scholz (2).

TuS Hartum - HSG Blomberg-Lippe 35:30
Blombergs Trainer Markus Theiß war nach dem Schlusspfiff enttäuscht: "Wir haben in der entscheidenden Phase viel Pech mit Pfosten- und Lattentreffern gehabt." Unterm Strich ging der Sieg für die Hausherren aus Theißscher  Sicht aber in Ordnung. Tore für HSG: Leidt (10), Theiß (7/1), Kirstein (5), Heisters (3), Bielicki (3), Schilling und Werner (je 1).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige