Handball Lemgo II kann trotz Punktabzüge Meister werden

Die Seniorenfraktion steuert stimmungsmäßig gegen

veröffentlicht

  • 0
Lemgos Leif Anton gehört zu den erfahrenden Spielern bei HL. - © Foto: Hagemann
Lemgos Leif Anton gehört zu den erfahrenden Spielern bei HL. (© Foto: Hagemann)

Kreis Lippe (jh). Weite Kreise hat der Vier-Punkte-Abzug von Handball Lemgo II in der 3. Liga West gezogen. Inzwischen dient der Fall Arjan Haenen auch GWD Minden als Warnung.

Vor dem OWL-Derby in der Zerbe-Halle wurden die mit Doppelspielrecht ausgestatteten Junioren-Weltmeister Christoph Steinert und Sören Südmeier von der Zweiten komplett ins Profiteam hochgemeldet. "Wir wollen da kein Risiko eingehen", erklärte Manager "Hotti" Bredemeier.

Bei der Lemgoer Reserve hat nach dem ersten Schock der Trotz Oberhand gewonnen. "Obwohl vergangene Woche alles drunter und drüber ging, haben wir die richtige Antwort gegeben. Wir wollen jetzt erst recht beweisen, dass wir die beste Mannschaft der Liga sind", gab Leif Anton nach dem 35:29 über GWD Minden II die interne Stimmung wieder.

Sauer "auf bestimmte Personen" sei man nicht. Anton: "Wir ärgern uns nur, dass unsere super Serie durch solch eine blöde Geschichte einen Schlag bekommen hat. Besonders den jungen Spielern tut das weh." Doch die kleine Seniorenfraktion der Youngsters habe stimmungsmäßig gegengesteuert. Anton: "Wir können weiterhin aus eigener Kraft Meister werden."

HL Lemgo II ist übrigens nicht der einzige Verein, dem am grünen Tisch Punkte aberkannt wurden. In der 3. Liga Süd traf es die SG H2KU Herrenberg, die einen durch Disqualifikation mit Bericht gesperrten Spieler zu früh einsetzte.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Anzeige
Anzeige