HL holt zwei Tore in 30 Sekunden auf

Burgdorf - Lemgo 36:36

veröffentlicht

Burgdorf (slu). Toller Erfolg für die A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft von HL Lemgo: Trotz eines 34:36-Rückstandes 30 Sekunden vor dem Ende hat das Handball-Team von Trainer Pfannenschmidt bei Tabellenführer TSV Burgdorf noch einen Punkt geholt - 36:36.

"Das waren Emotionen pur. Aufgrund unserer kämpferischen Leistung haben wir uns den Zähler verdient. Es war ein sehr, sehr gutes A-Jugend-Spiel", jubelte Niels Pfannenschmidt. Sein Team war nicht gut aus den Startlöchern gekommen, ließ Siebenmeter und weitere Möglichkeiten ungenutzt. "Deshalb liefen wir hinterher", so der Coach.

Erst zum 33:33 (57.) glich HL aus, doch nach dem 34:36 war der Drops eigentlich gelutscht. Lemgo steckte den Kopf nicht in den Sand, traf nach schneller Mitte und agierte dann mit offener Manndeckung. Ein Burgdorfer traf zehn Sekunden vor Schluss den Pfosten, Ritterbach in letzter Sekunde zum Ausgleich.

HL-Tore: Niemeyer (9), Kirsch (6), Schmidt (6/2), Wolf (5), Ritterbach, Zidorn, Ebner (je 3), Branding.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige