"Bergzicken" erreichen das Finale

Oerlinghausen 22:20

veröffentlicht

Drolshagen (slu). Geschafft: Frauenhandball-Verbandsligist TSV Oerlinghausen hat das Endspiel des Handball-Westfalenpokals erreicht. Mit 22:20 (11:10) setzten sich die "Bergzicken" in Drolshagen durch und treffen nun im Finale auf die HSG Hüllhorst (am 31.März oder 1. April). Beide Endspielteilnehmer dürfen damit im DHB-Pokal starten.

"Es war eine intensive Partie", berichtete Werner Kehne, Frauenwart des TSV. Die Lipperinnen lagen während des gesamten Spiels vorne, führten 11:10 zur Pause. Nach dem Seitenwechsel hatte Oerlinghausen bei zweimaliger doppelter Unterzahl eine  schwierige Phasen zu überstehen. Doch Drolshagen konnte die Überzahl nicht nutzen, scheiterte dabei immer wieder an der Oerlinghauser Torhüterin Laura Sandmann, die nicht nur in dieser Phase ausgezeichnet hielt. So brachte Drolshagen während der gesamten Partie keinen Ball von den Außenpositionen an Sandmann vorbei.

TSV-Tore: Langhammer (6), J. Heiderstädt (5/3), Heitkamp (4), Klemme (3), Gartemann (2), Hess, Kehne.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige