Lippische Sportler gehen erfolgreich auf Titeljagd

Ostwestfälische Schüler-Hallenmeisterschaften in der Bielefelder Seidenstickerhalle

veröffentlicht

Doppel- und Triple-Gold gingen an Tina Rother (links) und Ayele Gerken. - © Foto: privat
Doppel- und Triple-Gold gingen an Tina Rother (links) und Ayele Gerken. (© Foto: privat)

Bielefeld (dw). Auf Titeljagd sind lippische Sportler bei den ostwestfälischen Schüler-Leichtathletik-Meisterschaften in der Bielefelder Seidenstickerhalle gegangen. LG Lemgo und LG Lippe-Süd holten zusammen elf Titel.

Für die LG Lemgo sammelte Ayele Gerken drei Meisterschaften in der Altersklasse W12. Im Endlauf über 60 Meter stellte sie mit 8,38 Sekunden einen neuen lippischen Hallenrekord auf, siegte im Weitsprung mit 5,14 Metern und mit 1,44 Metern im Hochsprung, wobei sie ihre Bestleistung um 24 Zentimeter steigerte. Rang zwei ging an Maximilian Mailänder (M13) mit 2,40 Metern im Stabhochsprung ebenso wie an Jan-Leon Kupiedo (M15, 44,37 Sekunden über 300 Meter) und an Marlen Saak (1,43 Meter im Hochsprung). Die Bronzemedaille heimste Cerrin Hülsiggensen (W12) mit 11,91 Sekunden über 60 Meter Hürden ein.

Acht Titel gingen an die LG Lippe-Süd. Mit einem Meter Vorsprung vor der Konkurrenz siegte Phillip Willemsen (W15) im Kugelstoßen (15,12 Meter und verbesserte damit den von Christian Mescheder (auch LG Lippe-Süd) seit 1994 gehaltenen Lippischen Rekord um einen Zentimeter. Im Weitsprung schnappte Willemsen dem Favoriten Boetzel (Ahlen/Bünde) mit 5,86 Metern den Titel um 16 Zentimeter vor der Nase weg.

Einen Doppelsieg landete Tina Rother, die in der Klasse W15 die Kugel auf beeindruckende 12,32 Meter beförderte und im Stabhochsprung sich selber über 3,10 Meter. Zweimal Gold war der Lohn. Im 60-Meter-Hürdenlauf schob sich Tina Rother außerdem mit 9,98 Sekunden noch auf den Bronzeplatz.

Im Stabhochsprung gab es eher Favoritensiege. In M14 siegte Laurenz Meinbrok deutlich mit 2,90 Metren (außerdem Bronze im Kugelstoß mit 10,58 Metern), in W13 Enin Sand mit 2,40 Metern und in M12 Nils Hartmann mit 2,10 Metern.

Nachdem Lars Tölke im Kugelstoß der M13 überraschend den Titel mit 8,69 Meter und sieben Zentimetern Vorsprung holen konnte, wurde er anschließend zweifacher Vizemeister über die 60 Meter in 8,77 Sekunden und über die 60 Meter Hürden in 10,59 Sekunden. Zudem wurde er Dritter im Weitsprung mit 4,89 Metern.

In W12 zeigte Sonja Husemann, was sie im Hürdenlauf gelernt hat. Sie belegte Platz zwei in 11,24 Sekunden. Silber holten Merle Winkler in W13 im Stabhochsprung mit 2,10 Metren und Malik Diakite über 60 Meter Hürden M12 in 10,78 Sekunden. Diakite sicherte sich zudem zweimal Bronze im Weitsprung mit 4,54 Metern und über 60 Meter in 8,85 Sekunden. Über Bronzemedaillen freuten sich Florian Fenske mit 2:37,56 Minuten über 800 Meter in M15, Lars Schickel (M12) mit 6,51 Metern mit der Kugel und Maren Hartmann mit 2,10 Metern im Stabhochsprung der W12.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige