Start der Gauliga-Saison

Bei den Jüngsten fliegt der TV Lemgo am besten

veröffentlicht

Marie Brand (TV Lemgo) mit einem Überschlag am Sprungtisch. - © Foto: privat
Marie Brand (TV Lemgo) mit einem Überschlag am Sprungtisch. (© Foto: privat)

Detmold. Früher als sonst sind die Turnerinnen des Lippischen Turngaues in die diesjährige Gauliga-Saison gestartet. Grund dafür ist, dass viele Wettkämpfe wegen des im Mai stattfindenden Internationalen Deutschen Turnfestes nach vorn verlagert werden müssen.

Umso erstaunlicher war es, in welch guter Form sich die insgesamt 27 Mannschaften in der Grabbe-Halle bereits zum Saisonstart präsentierten, so eine Presseinfo. Dabei gelang dem TV Heidenoldendorf mit zwei deutlichen Siegen im WK 2 (Jg. 2000 und älter) und WK 3 (Jg. 2001-03) ein Start nach Maß. Bei den Jüngsten im WK 4 (Jg. 2004 und jünger) hatte der TV Lemgo die Nase vorn, während sich in der jahrgangsoffenen Wettkampfklasse der KM 3 drei Mannschaften der KTV Detmold einen spannenden Kampf um die Plätze lieferten. Hier siegte mit knappem Vorsprung die gemischte Mannschaft des TV Heidenoldendorf und des TV Lemgo (136,90) vor den Konkurrentinnen vom TuS Helpup (136,05) und vom TV 1860 Detmold (131,35).

Viel Zeit zum Erholen bleibt den Turnerinnen nicht, denn schon am 16. Februar kommt es in Lage (Turnhalle Eichenallee) zur nächsten Begegnung, bevor am 16. März in Oerlinghausen die Saison mit dem Gauliga-Finale beendet wird.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige