Der TuS WE Lügde nimmt mächtig Fahrt auf

Sebastian Lucas

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. TuS WE Lügde
  3. SuS Lage
Fix unterwegs: Der Lügder Jonas Hasse (am Ball) zieht am Gegenspieler vorbei. Im Hintergrund beobachtet Spielertrainer Rik Balk die Szene. - © Sebastian Lucas
Fix unterwegs: Der Lügder Jonas Hasse (am Ball) zieht am Gegenspieler vorbei. Im Hintergrund beobachtet Spielertrainer Rik Balk die Szene. (© Sebastian Lucas)

Lügde. Das 5:3 gegen SuS Lage am Sonntag ist der fünfte Erfolg in Reihe für den Detmolder Fußball-A-Ligisten TuS WE Lügde gewesen. Aus den letzten sieben Partien gab das Team von Trainer Rik Balk nur zwei Zähler ab (beim 0:0 bei TuRa Heiden). Lohn ist der Sprung auf Rang fünf.

Lange ist es her, dass die Lügder dem Gegner mal zum Dreier gratulieren mussten: Ende August gab es ein 2:3 beim TuS Horn-Bad Meinberg. Der 31-jährige Coach sagt: "Speziell in Hagen-Hardissen amüsierten sich die Zuschauer über unsere Ziele.“ Mit der Vorgabe, Rang eins bis drei zu erreichen, war Balk angetreten. "Ich setze mir lieber hohe Ziele als gar keine. Mit meiner Vorgabe kann ich die Jungs weiter pushen“, bereut der Spielertrainer, der zuletzt verletzungsbedingt fehlte, aber sonst der Deckung Stabilität verleiht, seine Aussagen vor Saisonstart keinesfalls.

Nach fünf Jahren als Spieler bei der SG Hameln mit Aufstiegen von der Kreis- bis in die Landesliga hatte er eine neue Herausforderung gesucht. Die Oberliga sei eine Option gewesen, so Balk, der sich aber für den Weg als Trainer entschied. Torhungrig ist vor allem die hängende Spitze Jonas Hasse (neun Tore). Kris Pape, der „sein Leben lang“ Rechtsverteidiger war, schulte er zum Angreifer um: "Das war meine bisher beste Entscheidung." In vier Spielen traf dieser vier Mal.

Und wieso klappte es zu Saisonbeginn nicht? „Die Spieler waren durch mich als neuen Trainer zu euphorisiert. Die Umstellung von 4-2-3-1 auf 4-4-2 brauchte Zeit. Hinter Schlangen und Augustdorf ist die Liga ausgeglichen. An einem schlechten Tag werden wir auch wieder ein Spiel verlieren.“ Und wer steigt in den Bezirk auf? "Schlangen, unser 1:0-Erfolg bei der Fortuna war schmeichelhaft. Sie stellt die stärkste Truppe."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.