TuS Asemissen behauptet sich mit 5:1 gegen SV Wüsten

Sascha Möller

  • 0
Behauptet: Asemissens Marius Ravenschlag verteidigt den Ball gegen Wüstens Ferhat Havadir. Rechts am Bildrand beobachtet Wüstens Jonte Welle die Szene. - © Dietmar Welle
Behauptet: Asemissens Marius Ravenschlag verteidigt den Ball gegen Wüstens Ferhat Havadir. Rechts am Bildrand beobachtet Wüstens Jonte Welle die Szene. (© Dietmar Welle)

Lemgo. Zum Abschluss des Spieljahres 2016 hat sich der TBV Lemgo II ein 1:1 im Derby gegen den VfL Lüerdissen gesichert. Spitzenreiter Asemissen gewann nach Rückstand eindrucksvoll.

TuS Leopoldshöhe – TuS Sonneborn 1:1. Nach einer munteren ersten Halbzeit führten die Leos aufgrund der klareren Chancen verdient mit 1:0. Doch nach dem Pausentee ließen die Platzherren nach und Sonneborn drängte auf den Ausgleich. Durch die unterschiedlichen Halbzeiten blieb unter dem Strich eine gerechte Punkteteilung. Tore: 1:0 (16.) Wigand, 1:1 (60.) Drawe.

Information

Drei Ausfälle

Die Kreisliga A Lemgo hat ihr Fußballjahr 2016 beendet. Zum Abschluss gab es gestern drei Spielausfälle. In Hörstmar (gegen Lüdenhausen), in Spork (gegen Helpup)und in Bentorf (gegen Donop/Voßheide) ging auf den Rasenplätzen nichts. Termine für die Nachholspiele stehen noch nicht fest. Die Tabelle ist dadurch verzerrt worden, denn der Tabellendritte SG Bentorf/Hohenhausen hat erst 14 Spiele ausgetragen, die Erstplatzierten Asemissen und Lipperreihe schon 17. Die Serie wird am 12. März 2017 fortgesetzt.

SV Wüsten – TuS Asemissen 1:5. Mehrfach scheiterte der TuS in den ersten 45 Minuten freistehend. Eine Unaufmerksamkeit bescherte gar den Pausenrückstand. Mit einem Feuerwerk in den Minuten 46 bis 60 und drei Treffern brachen die Gäste dann aber den Bann. Dabei fiel der Ausgleich eher glücklich, denn Ravenschlag chippte den Ball an Freund und Gegner vorbei durch den Strafraum in das lange Eck. Tim Ende belohnte seine Leistung mit einem Doppelpack zum Endstand. Tore: 1:0 (43.) Havadir, 1:1 (52.) Ravenschlag, 1:2 (56.) Giesbrecht, 1:3 (57.) Withöft, 1:4 (67.) und 1:5 (80.) Ende.

TBV Lemgo II – VfL Lüerdissen 1:1. Die ersten 45 Minuten gestalteten sich ausgeglichen. Zunächst traf Diedrich aus abseitsverdächtiger Position für den TBV, dann egalisierte Westhoff auf Vorlage von Thospann. Im zweiten Abschnitt drehten die Gäste auf und scheiterten mehrfach kläglich. Krüger (51.), Born (66.) und Hildebrand mit einer Doppelchance (88.) ließen beste Gelegenheiten aus. Tore: 1:0 (8.) Diedrich, 1:1 (21.) Westhoff.

TSV Kirchheide – TSV Oerlinghausen II 1:5. Trotz Überlegenheit führten die Gäste zur Pause nur mit 1:0. Aber auch als kurz nach dem Seitenwechsel der Ausgleich fiel, behielten die Oerlies die Ruhe und spielten ihren Stil weiter. Ein Doppelschlag Mitte der zweiten Halbzeit stellte dann die Weichen auf Sieg. Bei Kirchheide mussten wegen Meckerns zwei Akteure mit Gelb-rot frühzeitig vom Platz. Tore: 0:1 (11.) Gronemeyer, 1:1 (50.) König, 1:2 (59.) Redecker, 1:3 (62.) Szymura, 1:4 (68.) Gronemeyer per Elfmeter, 1:5 (70.) Rozenblium.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.