HB Bad Salzuflen bleibt ungeschlagen: Die Ergebnisse der Bezirksliga

Nils Huneke

  • 0
Äußerst dynamisch: Blomberg Lars Werner rauscht am Leopoldshöher Marvin Otte (links) vorbei. - © Paul Cohen
Äußerst dynamisch: Blomberg Lars Werner rauscht am Leopoldshöher Marvin Otte (links) vorbei. (© Paul Cohen)

Kreis Lippe. Handball-Bezirksligist HB Bad Salzuflen hat auch am neunten Spieltag das Punkteoptimum geholt. Dagegen gab es im Duell zwischen dem TSV Oerlinghausen und dem TG Lage keinen Sieger.

HSG Blomberg-Lippe – TuS Leopoldshöhe 37:24. Ein überraschend deutlicher Heimsieg gelang der Leidt-Sieben: „Wir konnten dem Spiel unseren Stempel aufdrücken und hatten mit Konrad Rhiel einen starken Rückhalt." Über 10:3, 20:14 und 29:17 war es eine klare Angelegenheit, fand auch der neue TuS-Trainer Fiete Siefert: „Wir hatten keine Chance." Tore für Blomberg: Panitz (9/2), Nolting (6), Tippenhauer (4), Brinkmann (4/2), Meinberg (3), Werner (3), Leidt, von Mannstein, Abbas (je 2), Schilling, Geise. Tore für TuS: Wiederkehr (7), Schinnerling (4), Papajewski (3), Lienau, Otte, Lückert, Malenica (je 2), Wurzinger, Niehage.

TuS Müssen-Billinghausen – HB Bad Salzuflen 27:30. In einem unterhaltsamen Duell ging die Freier-Sieben einmal mehr als Sieger vom Feld. Pendant Jörg Pollmann übte Selbstkritik: „Unser Manko war der Torabschluss." Tore für TuS: Nold (8), Henrich-Held (6), Stein (4), Kuhlemann (3), Neuser (3), Sielemann (2), Kramer. Tore für Bad Salzuflen: Timm (10/2), Krüger (6/2), Galyas, Hummerjohann, Göke (je 4), König (2).

TSV Oerlinghausen – TG Lage 19:19. Ohne Sieger blieb dieses kampfbetonte Derby, da den Hausherren in letzter Sekunde ein haarsträubender Fehlpass unterlief, den der Lagenser Jan Zishart zur Punkteteilung einnetzte. Tore für TSV: Effertz (6), Maske (4), Graser (3), Fichtler (3), Kriemelmann (2), Flada. Tore für TG: Meierrieks (9/3), Zishart (4), Ebner (2), Harting (2), Brinkmann, Schmidt.

TSV Schloß Neuhaus – TSV Hillentrup 33:23. „Ab der 40. Minuten sind wir aufgrund der personellen Situation eingebrochen", resümierte Trainer Uwe Sauerländer, dessen Team das Verletzungspech überkam. Tore für TSV: Schultz (7), Beine (5/1), Schiemann (4), Homuth, Jährig, Blome (je 2), Tünker.

VfL Schlangen – HC Steinheim 32:25. Den Grundstein für diesen Heimsieg legte der VfL Schlangen in der Anfangsphase, als er nach 20 Minuten bereits mit 14:4 in Führung lag. Trainer Klöpping: „Die Abwehr stand prima und am Ende war der Sieg verdient." Tore für den VfL: Dux (12/4), Ruth (5), Dümmler (5), Krehs (4), Klöpping (3), Eckert (2), Richts.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.