HSG Blomberg-Lippe setzt auf den Teamgeist

Oliver König

  • 0
Das Team hinter dem Team: Blombergs Geschäftsführer Torsten Pfennig mit Geschäftsstellenleiterin Stefanie Schriever (rechts) und Beiratsmitglied Rudi Kaup (Mitte) sowie den neuen Praktikanten Felix Dötsch und Britta Wend. - © Oliver König
Das Team hinter dem Team: Blombergs Geschäftsführer Torsten Pfennig mit Geschäftsstellenleiterin Stefanie Schriever (rechts) und Beiratsmitglied Rudi Kaup (Mitte) sowie den neuen Praktikanten Felix Dötsch und Britta Wend. (© Oliver König)

Blomberg. „Wir sind eine Marke in Blomberg und in Lippe." Ungeachtet der schlechten sportlichen Situation nutzte Rudi Kaup, Beiratsmitglied des Frauenhandball-Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe, während einer Pressekonferenz diese klaren Worte. Er sieht den Klub sehr gut aufgestellt und bescheinigt Geschäftsführer Torsten Pfennig eine „außerordentlich gute Arbeit".

Unter dem Motto „100 Tage neuer Geschäftsführer" hatten die Verantwortlichem zum Gespräch eingeladen. Doch am 0:8-Punkte-Start kamen sie nicht vorbei. „Wir werden hier keine Unruhe reintragen. Mit den Stärken, die wir haben, werden wir da unten rauskommen", betonte Rudi Kaup. Torsten Pfennig ließ zudem wissen, dass er zusammen mit Trainer André Fuhr in den vergangenen Tagen viele Einzelgespräche geführt habe. Was er dabei feststellen durfte, stimmt ihn optimistisch: „Der Teamgeist ist nicht verloren gegangen. Das wollen wir auch auf der Geschäftsstelle vorleben. Natürlich sind die 60 Minuten am Wochenende entscheidend. Doch wir arbeiten alle hart daran, dass es aufwärts geht."

Ob Neuzugänge in nächster Zeit weiter helfen könnten, bezweifelt der Geschäftsführer. „Wir sondieren den Markt, aber das machen wir zwölf Monate im Jahr. Wir glauben an die Mannschaft und sehen zurzeit überhaupt keinen Bedarf", baut Pfennig auf die Stärken im eigenen Team und blickte schließlich auf die vergangenen Monate seiner Blomberger Dienstzeit zurück. Die ließen ihn äußerst zufrieden dreinblicken. Denn er sei mit offenen Armen empfangen worden und habe eine Menge Spaß, mit dem Team zusammenarbeiten zu dürfen.

„Sicher gab es für mich viele neue Dinge. Aber wir haben auch neue Sachen auf den Weg gebracht", stellte der 33-Jährige heraus. Um für die nächste Zeit gewappnet zu sein, wird das Team hinter dem Team künftig mit den beiden Praktikanten Felix Dötsch (22) und Britta Wend (20) verstärkt. Außerdem arbeitet Celin Niemeyer (Freiwilliges Soziales Jahr) mit. Die HSG-Führung tut derzeit viel, um den Frauenhandball und den Verein zu vermarkten (siehe Kasten). Allein, die Zuschauerzahlen in den ersten beiden Heimspielen gegen die TuS Metzingen (775) und die Neckarsulmer SU (783) blieben ein wenig hinter den Erwartungen zurück. „Der September ist generell etwas schwächer", sieht Geschäftsstellenleiterin Stefanie Schriever keinen Anlass zur Sorge. Und so betrachtet Rudi Kaup die HSG Blomberg-Lippe als einen „absoluten Werbepartner" der Stadt. Allerdings wünscht er sich, dass „das Aushängeschild Blombergs durch das Stadtmarketing intensiver begleitet wird".

„Wir halten als Team zusammen", fällt während eines neuen Imagefilms über die HSG noch ein Kernsatz. Worte, die genau zur derzeitigen Situation passen. So ist für Rudi Kaup auch am Ende des Pressegesprächs ganz klar: „Sportlich sind wir zwar abgesackt, doch die Ruhe ist da."

Kommentar: Diese Ruhe macht Mut

Es ist schon herausragend, mit welcher Gelassenheit die Verantwortlichen der HSG Blomberg-Lippe das bisherige sportliche Abschneiden in der Frauenhandball-Bundesliga reflektieren. Bei 0:8 Punkten nach den ersten vier Saisonspielen wäre der Aufschrei in anderen Sportarten aber mal so richtig laut gewesen. Nicht so bei der HSG. Hier ist von Unruhe überhaupt nichts zu spüren. Sie besinnt sich stattdessen auf ihre Stärken, setzt auf ihren Teamgeist und stellt vor allem die Qualität ihrer Mannschaft in den Vordergrund.

Gleichzeitig legt der neue Geschäftsführer Torsten Pfennig das Hauptaugenmerk auf die Außen᠆darstellung seines Klubs. Und die passt momentan. Somit ist es jetzt an der Zeit, dass die Mannschaft dieses Vertrauen auf dem Feld zurückzahlt. Dann klappt es ganz sicher auch mit den ersten Saisonpunkten.

Video auf YouTube

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.