Sonntag, 21.09.2014
| RSS | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


07.01.2012
LZ-CUP 2011/2012 - ZWISCHENRUNDE
SV Diestelbruch-M. schafft souverän den Einzug in die Zwischenrunde
VON SEBASTIAN LUCAS

Vier Jahre spielte der SV Dies­telbruch-M. in der Bezirksliga, vor der fünften Spielzeit folgte der Rückzug. Mit dem Sprung in die Zwischenrunde des LZ-Cups sorgt der Verein wieder für positive Schlagzeilen.

Fototermin am Rande einer Trainingseinheit im Detmolder Soccer-Dome | Foto: Lucas

Detmold-Diestelbruch. Ganz souverän ließ die Mannschaft des SVDM II, das B-Liga-Team von Trainer Sven Laasch, die Konkurrenten Cappel, Sabbenhausen, Elbrinxen, Brakelsiek und Wöbbel hinter sich. "Die Überlegenheit hat mich überrascht", sagt Andreas Tiemann, der seit Saisonbeginn wieder hinter den Kulissen die Strippen zieht. Olaf Brinkmann aus der AH-Abteilung und Karsten Bauer (vorher Jugend) geben nun die Richtung als Verantwortliche vor. Tiemann: "Im Vorfeld der Vorrunde war ich richtig erbost, denn Kreisvorsitzender Günter Erfkamp hatte uns vergessen. Es war immer klar, dass wir auf jeden Fall an den Kreismeisterschaften teilnehmen. Deshalb mussten wir nach Lügde."

Im Gegensatz zu den Hallen in Detmold, Lage und Bad Meinberg kam hier nur der Erste weiter. Während Tiemann die Spiele nicht live verfolgten konnte, verschaffte sich Dirk Morawietz ein Bild. Der Ex-Coach des Bezirksliga-Teams hatte sich nach dem Rückzug der Ersten ebenfalls verabschiedet: "Ich würde wieder übernehmen, wenn wir für 2012/13 eine schlagkräftige A-Liga-Truppe zusammen bekommen." Ein Startplatz im Kreisoberhaus ist den Diestelbruchern sicher. "Stand heute sieht es gut aus", erzählt Morawietz, der bereits Gespräche geführt hat: "Ex-Spieler haben Bereitschaft für eine Rückkehr signalisiert." Namen wollte er nicht nennen, Timo Flecker (FSV Pivitsheide) soll einer von ihnen sein. Zudem gefällt ihm die Entwicklung der B-Liga-Truppe: "Zu Saisonbeginn hatte sie Verletzungspech, nun läuft es." Mit Christian Großmann, Christian Laue und Johannes Tominski stehen nur noch wenige bekannte Kicker im Team. Die Zeiten von Nord, Rethmeier & Co. sind vorbei. Aber: "Die ehemaligen A-Jugendlichen Maxi Schlegel und Fabio Hesse haben sich beispielsweise super entwickelt", findet Morawietz. Andreas Tiemann nennt auch seinen Neffen Till Hage, der vorzeitig zum Senior gemacht worden war.

Info
B-Liga-Teams dabei: Insgesamt vier B-Ligisten schafften den Sprung in die Zwischenrunde. Neben Diestelbruch-M. ist in Detmold TuS Eichholz-R. dabei, in Lemgo TSV Kirchheide und FC Unteres Kalletal. Für den TSV Kirchheide kam das Weiterkommen "nicht ganz überraschend", so Sprecher Markus Bobe. In der Meisterschaft führt das Team von Trainer Marko König die Tabelle an und wünscht sich nun den Sprung in die Finalrunde. Bobe: "Unter den letzten 16 im FuL-Kreis Lemgo waren wir schon einige Male, für den großen Sprung reichte es bisher nicht. Barntrup ist gesetzt, als Zweiter ist was möglich." Es fehlt: Torjäger Aramis König (Kreuzbandriss bei der Vorrunde). Ans Finale denkt TuS Eichholz-R. nicht. Sprecher Dieter Abt: "Wir wollen vernünftig mitspielen."(slu)

Sven Laasch bereitet sein Team derweil auf Sonntag vor. Die Lügde-Besetzung mit Keeper Uwe Peckruhn sowie Mathias Schwarze, Christian Laue, Maxi Schlegel, Fabio Hesse, Pascal Herrmann, Roman Chwalek, Fabian Reimer, Florian Nowak und Gregor Umgelder bekommt das Vertrauen. "Unser Ziel ist es, nicht Letzter zu werden", sagt Laasch (34, verheiratet, zwei Kinder). Das wird gegen Jerxen-Orbke, Blomberg und SuS Pivitsheide schwer genug.



WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige

Bilderstrecke: Vorrunde
Bilderstrecke: Zwischenrunde
Bilderstrecke: Auslosung Endrunde
Anzeige
Anzeige
Anzeige