Dienstag, 02.09.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


01.02.2012
TBV
Eiseskälte bringt Patrail auf Touren
Wenig Pause für die drei DHB-Nationalspieler
VON JÖRG HAGEMANN

Wie eine Dampflokomotive | Foto: Hagemann

Lemgo. Sechs Grad minus. Das Minerwalwasser in den Flaschen ist gefroren. Doch Dirk Beuchler bleibt cool. Erst zum Ende des klirrend-kalten Lauftrainings verwandelt sich der TBV-Coach in "Dirk Gnädig" .   Die zehnte Runde über 400 Meter auf dem Walkenfeld schenkt er seinen Mannen am Dienstagmorgen. Begründung: Weil Physiotherapeut Marcel Pape - mannschaftsintern nur "Bärchen" genannt - die neun vorherigen Runden wacker mit durchgezogen hat. "Das hat es in über 30 Jahren in Lemgo noch nicht gegeben", lobt Sebastian Preiß die Einsatzfreude des Physios von der Reha Lemgo.

Dass das "Meinberger" im Kofferraum von Patrik Johansson, der am Dienstag seinen 25. Geburtstag feierte, zu Eis gefroren ist, scheint  Mait Patrail nicht im geringsten zu stören. "Ich habe mit meiner Mutter telefoniert. In Estland haben wir gerade minus 32 Grad", lacht Patrail - und lutscht das Eiswasser aus der Pulle.

Bei der Vorbereitung auf den zweiten Saisonabschnitt müssen die TBV-Profis Härte zeigen. Lediglich den drei EM-Fahrern blieb die gestrige Laufexkursion erspart. Speziell Christoph Theuerkauf hatte beim 29:30 gegen Dinamo Minsk einen geschlauchten Eindruck hinterlassen.

Info
Die B-Nationalmannschaft


Neben Nils Dresrüsse sind in die neu aufgestellte B-Nationalmannschaft folgende Spieler berufen: Dario Quenstedt (TuS N-Lübbecke), Johannes Sellin (Füchse Berlin), Tobias Reichmann (THW Kiel), Fabian Gutbrod (HBW Balingen-W.), Kevin Schmidt (HSG Wetzlar), Maximilian Schubert (FA Göppingen), Hendrik Pekeler (Bergischer HC), Evgeni Pevnov (Füchse Berlin), Steffen Fäth (HSG Wetzlar), Cornelius Maas (TV Großwallstadt), Kristian Nippes (Bergischer HC), Kai Häfner (HBW Balingen-W.). Mit der Wiederbelebung einer B-Mannschaft will Bundestrainer Martin Heuberger jungen Nachwuchstalenten Spielpraxis verschaffen und sie näher ans A-Team heranführen. (jh)

Doch mehr als zwei freie Tage will Beuchler seinen Nationalspielern mit Blick auf die vorgezogene Bundesligapartie gegen die SG Flensburg-H. am kommenden Dienstag nicht gewähren. "Nationalspieler zu sein, ist eine Auszeichnung. Doch die Jungs müssen auch auf ihre Vereine gucken. Mir ist wichtig, dass sie sich schnell wieder in der Gruppe einfinden. Ohnehin werde ich die Trainingsintensität in den nächsten Tagen herunterfahren", verspricht Beuchler.

Kompliziert wird die Rückkehr zur Normalität durch das Allstar-Game, bei dem die DHB-Elite am Samstag in Leipzig auf eine Bundesligaauswahl trifft. Im Vorspiel tritt zudem eine neuformierte B-Nationalmannschaft (mit Nils Dresrüsse) gegen Drittligist EHV Aue an.

Dirk Beuchler hat deshalb am Dienstag früh Kontakt mit dem Bundestrainer aufgenommen, um den genauen Ablauf abzustimmen. Schließlich findet am Abend zuvor in Versmold ein für den TBV wichtiger Test gegen den Bergischen HC statt. Während Dresrüsse zu diesem Zeitpunkt bereits in Leipzig weilt, sollen Lichtlein, Strobel und Theuerkauf am Samstagmorgen nachreisen.

Sonntagnachmittag erwartetet sie der TBV-Coach zum Training in Lemgo zurück. "Da haben die Nationalspieler jetzt etwas Pech. Dafür legen wir Anfang März aber eine kleine Pause ein", verspricht Beuchler.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten TBV Lemgo
HANDBALL-BUNDESLIGA: Lemgo besiegt Bietigheim mit 37:30
Lemgo. Der Sensation gegen den THW Kiel und der Enttäuschung in Wetzlar hat Handball-Bundesliga TBV Lemgo gestern ein "normales" Ergebnis folgen... mehr
TBV AKTUELL: TBV Lemgo besiegt SG BBM Bietigheim mit 37:30
Lemgo. Der Sensation gegen den THW Kiel und der Enttäuschung in Wetzlar hat Handball-Bundesliga TBV Lemgo am Sonntag ein "normales" Ergebnis folgen... mehr

TBV LEMGO: Patrick Zieker kennt sich bestens aus
Lemgo. Eine ungewöhnliche Konstellation. Extremer als bei mancher Europapokaltortur. Keine 48 Stunden nach der Auswärtspartie in Wetzlar muss Handball... mehr
TBV AKTUELL: TBV verliert gnadenlos
Wetzlar. In der von 4.008 Zuschauern besuchten Rittal-Arena, in der keine einzige der verglasten Sky-Logen besetzt war... mehr



Anzeige

Service
Die LZ im Netz