Sonnabend, 23.08.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


28.01.2013
TBV AKTUELL
TBV stopft Finanzloch
Gesellschafter und Sponsoren lassen Verein nicht hängen

Lemgo. Die Finanzierung der laufenden Bundesliga-Saison beim TBV  ist gesichert. Das gab der TBV Lemgo am Montag bekannt. Demnach soll es der Vereinsführung mit Unterstützung von Gesellschaftern und Sponsoren gelungen sein, eine Überschuldung zu verhindern. "Es hat sich gezeigt, dass der TBV Lemgo weiterhin das Vertrauen der Region genießt", berichtet Siegfried Haverkamp, Beiratsvorsitzender des TBV Lemgo, von den erfolgreichen Bemühungen, das Finanzloch zu stopfen.

"Vor diesem Hintergrund wächst die Hoffnung, mit Hilfe weiterer Sponsorenzuwendungen auch in der kommenden Saison das sportliche Konzept verwirklichen zu können, bei dem der Einsatz junger, talentierter und ehrgeiziger Spieler gepaart mit einem Gerüst aus erfahrenen Kräften im Vordergrund steht. Denn wir sind entschlossen, diesen Weg konsequent beizubehalten", blickt TBV-Geschäftsführer Christian Sprdlik optimistisch in die Zukunft.

Mitte November befand sich der Verein zum zweiten Mal innerhalb von fünf Monaten in großen finanziellen Schwierigkeiten. "Die Ursache hierfür im Zusammenhang mit der ehemaligen Geschäftsführung sind hinlänglich bekannt", heißt es in der Mitteilung.

Zeitgleich zum Etatloch ergaben sich im Herbst zusätzlich auch Probleme im sportlichen Bereich. Infolge einer monatelangen Verletzungsserie blieben die Erwartungen zu Beginn der Spielzeit unerfüllt. Zwischen dem 11. und 13. Spieltag fand sich der TBV Lemgo auf einem ungewohnten 16. Tabellenplatz wieder.

Im Dezember ließ die mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren zweitjüngste Bundesligamannschaft jedoch ihr Potenzial erkennen. Mit einer 10:2-Punkteserie erkämpften sich die Lipper, nachdem sich das Lazarett etwas gelichtet hatte, zur Winterpause den elften Tabellenplatz. In der Rückrunde will der TBV Lemgo mit zurückgewonnenem Selbstvertrauen und konstanten Leistungen den Platz behaupten.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder



Kommentare
Na, wenn jetzt wieder Geld da ist, dann kann der TBV Lemgo ja die vom Kreis Lippe im September gestundete Hallenmiete in Höhe von 215.000 EUR zurückzahlen. Oder wird diese Angelegenheit am Ende von den verantwortlichen Politikern unter den Teppich gekehrt?


Weitere Nachrichten TBV Lemgo
TBV LEMGO: Perfekter Auftakt
Lemgo (lz). Nicht um Hurra-Stil, aber mit Mut wollte der TBV laut Trainer Niels Pfannenschmidt gegen den Deutschen Meister THW Kiel antreten. Und das... mehr
TBV AKTUELL: TBV möchte nicht in Ehrfurcht erstarren
Lemgo (lz). Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss?! Für Handball-Bundesligist TBV Lemgo gilt dieses Motto nicht. Das lippische Aushängeschild... mehr

TBV LEMGO: TBV-Torhüter Thomas Bauer hat bereits zwei Jahre lang unter dem neuen Bundestrainer trainiert
Kreis Lippe (jh). Die Handball-Nationalmannschaft hat einen neuen Bundestrainer. Das gestern verkündete Votum für Dagur Sigurdsson (Füchse Berlin)... mehr
TBV AKTUELL: TBV ist chancenlos gegen Flensburg
Bremen. Zwei Wochen vor Saisonbeginn sucht Handball-Bundesligist TBV Lemgo noch nach seiner Form. Mit dem 28:33 (11:16) gegen die SG Flensburg-H.... mehr



Anzeige

Service
Die LZ im Netz